Bikeboard.de Logo
Bildbericht Bike-Opening Stattegg

Bildbericht Bike-Opening Stattegg

11.06.21 10:30 48Text: Luke BiketalkerFotos: Bernd Gruber/Fairplayfoto.netIm Rahmen der ersten Sport Austria Finals in Graz stiegen beim Grazer Bike-Opening Stattegg auch die ÖM-Titelkämpfe im Cross Country und Eliminator.11.06.21 10:30 1.366

Bildbericht Bike-Opening Stattegg

11.06.21 10:30 1.366 Luke Biketalker Bernd Gruber/Fairplayfoto.netIm Rahmen der ersten Sport Austria Finals in Graz stiegen beim Grazer Bike-Opening Stattegg auch die ÖM-Titelkämpfe im Cross Country und Eliminator.11.06.21 10:30 1.366

Olympiafeeling in Graz/Stattegg: Stolze 23 heimische Sportverbände hatten sich in diesem Jahr erstmals zu einer „gemeinsamen“ Österreichischen Meisterschaft zusammengetan und die Stadt Graz samt Umland zur Sport-Hauptstadt erhoben. Von 2. bis 6. Juni ermittelten die Verbände im Rahmen der Premiere der Sport Austria Finals so ihre Meister und Meisterinnen.
Und mittendrin im abwechslungsreichen und spannenden Spektakel der Verbände, da ritterten im Rahmen des Grazer Bike-Opening Stattegg von 3. bis 6. Juni auch die heimischen Stars der XCO- & XCE-Szene um Medaillen, bekam der Nachwuchs seine verdient große Bühne und schuf ein international besetztes UCI C1 XCO Rennen am Sonntag einen würdigen Abschluss.

ÖM XCO

Eröffnet wurde das Bike-Opening Stattegg mit den beiden künftigen Olympioniken Laura Stigger und Max Foidl. Die jungen (und auch nicht mehr ganz so jungen) XCO-Talente der Elite duellierten sich am 3. Juni im Cross Country genauso wie die Masters, die Sportklasse und die Junioren um die Österreichischen Meistertitel im Crosscountry.
Bei sommerlichen Temperaturen und besten Bedingungen kam es so zum ersten direkten Zusammentreffen von Laura Stigger und ihrer Tiroler Landsfrau Mona Mitterwallner. Die 19-jährige Mitterwallner konnte sich dabei Stiggers hohem Anfangstempo erwehren, setzte sich zwei Runden vor Schluss sogar ab und fuhr einem souveränen Sieg entgegen. Rang 3 im Kampf um die Podestplätze ging an Anna Spielmann.

Bei den Männern feierte der für die Olympischen Spiele in Tokio nominierte Max Foidl einen Start-Ziel-Sieg. Nach drei Jahren am Podest konnte der Wahl-Grazer auf seiner Heimstrecke nun endlich ins verdiente Meistertrikot schlüpfen.
Altmeister und Titelverteidiger Karl Markt konnte auch mit Rang zwei gut leben: „Max war heute extrem stark. Er kennt auf seiner Hausstrecke jeden Meter. Ich habe alles gegeben und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden“, erklärt Markt. Trotz eines Hinterraddefektes schaffte es Gregor Raggl mit seiner Bronzemedaille ebenfalls noch aufs Podest. Bei den Junioren sicherte sich Julius Scherrer, bei den Juniorinnen Clara Sommer die jeweiligen Titel.

ÖM XCE

Vier starten, zwei kommen weiter, Spannung ist garantiert: Auf kurzen, aber spektakulären Runden geht es im XCE Eliminator sowohl für Fahrer als auch Zuseher heiß her.
Bei der XCE-ÖM in Stattegg, inmitten der sogenannten Höllbach-Arena, zeigte sich die sprintstarke Laura Stigger nach ihrer Silbermedaille vom Vortag von Beginn an siegeshungrig. Sie triumphierte vor der Kärntnerin Corina Druml sowie der Niederösterreicherin Cornelia Holland, allesamt übrigens trotz Elite-Podest noch U23-Fahrerinnen.

Eliminator-Experte Daniel Federspiel machte in jüngster Zeit nicht nur mit seinem Teamwechsel zu Felbermayr - Simplon - Wels auf sich aufmerksam, sondern sorgte abseits des Rennsports auch mit der Eröffnung seines eigenen Radshops samt zugehörigem Café für Schlagzeilen.
Doch auch mit „Business“ im Hinterkopf bewies der 34-jährige Doppel-Weltmeister (2015/16), dass er noch lange nicht zum alten Eisen gehört. In seiner Parade-Disziplin wehrte Federspiel die Angriffe der jungen Wilden erfolgreich ab und sicherte sich ein weiteres Mal den Österreichischen Meistertitel im XCE vor den Junioren Theo Hauser und Kilian Feuerstein.

Nachwuchsbewerbe und C1 XCO

Das Wochenende stand sodann ganz im Zeichen der Kinderbewerbe für die U5 bis U11 sowie der ÖM Crosscountry für die U13 bis U17 am XCO Kurs Lässerhof. Finale Grande des Bike-Opening Stattegg war schließlich ebendort der UCI C1-Bewerb am Sonntag.
Fahrer aus stolzen 19 Nationen standen am Start, unter ihnen auch Top Ten Weltcup Fahrer Sebastian Carstensen Fini, der nach seiner Teilnahme an der Jugend EM 2011 erstmals wieder in Stattegg zu Gast war. Der junge Däne siegte vor Gregor Raggl und Staatsmeister Max Foidl. Bei den Damen stieg abermals Mona Mitterwallner aufs oberste Podest, hinter ihr komplettierten Yana Belomoina und Anne Tauber die Top 3.

Alle Ergebnisse zum Bike Opening Stattegg 2021 finden sich unter www.bike09.at.


Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jun 2012
    Ort
    krieglach
    Beiträge
    464

    Bildbericht Bike-Opening Stattegg

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jun 2021
    Ort
    Hadersdorf
    Beiträge
    1
    Hallo, gibt es auch Fotos vom XCO ÖM Rennen der Sportklasse 03.06? lg Andrea