Bikeboard.de Logo
DT Swiss Neuheiten 2019

DT Swiss Neuheiten 2019

29.07.18 09:48 2.134Text: NoPainFotos: NoPainUnter dem Projektnamen #roadrevolution18 krempelte DT-Swiss vor rund ein­ein­halb Jahren ihr gesamtes Rennrad-Portfolio um. Nun schließen die Schweizer mit 13 neuen Laufradsätzen die wenigen verbliebenen Lücken in den Produktkategorien Aero, Performance und Crossroad.29.07.18 09:48 2.586

DT Swiss Neuheiten 2019

29.07.18 09:48 2.586 NoPain NoPainUnter dem Projektnamen #roadrevolution18 krempelte DT-Swiss vor rund ein­ein­halb Jahren ihr gesamtes Rennrad-Portfolio um. Nun schließen die Schweizer mit 13 neuen Laufradsätzen die wenigen verbliebenen Lücken in den Produktkategorien Aero, Performance und Crossroad.29.07.18 09:48 2.586

Fast unglaublich, wie schnell DT Swiss ihr gesamtes Laufradsortiment auf Aero, Tubeless Ready und moderne Felgeninnenbreiten umstellen konnte. Noch dazu vom Nippel bis zur Nabe optimal abgestimmt und mit einem neuen, zeitgemäßen Design versehen. Nicht umsonst vertrauen immer mehr Racer, Styler und Triathleten auf DT Swiss, und auch zahlreiche Radhersteller verbauen die Aero- und Performance-Laufräder von Werk aus auf ihren High-End-Boliden.

Die ARC 1100, PRC 1400 und ERC 1100 haben wir ja schon im vergangenen Jahr auf Bikeboard.at getestet und vorgestellt. Für die kommenden Monate haben wir je einen Satz der neuen ARC 1400 DICUT 62 Aero-Disc 62 und PR 1400 DICUT Alu-Felgenbremse 32 für Langzeittests geordert. Stay tuned!


AERO: ARC 1400 DICUT


ARC 1400 DICUT DiscBrake 80 Rear

Letzte Saison präsentierte DT Swiss mit den ARC 1100 DICUT ihre Speerspitze im Aero-Segment und einen neuen Maßstab hinsichtlich des Zusammenspiels von "Drag + Handling + Efficiency”. Mit den ARC 1400 erhält der Fahrer ab August 2018 die gleiche aerodynamische Performance samt höherer Alltagstauglichkeit um 500 Euro weniger und muss dabei nur geringe Gewichtsnachteile in Kauf nehmen - die breiten Carbonfelgen entsprechen 1:1 jenen der Topmodelle. Hauptunterschiede sind die etwas günstigeren 1400er Naben, die zwar den gleichen Shape besitzen, dafür aber Stahllager und einen Standardrotor beherbergen sowie einen Speichenmix aus Comp und Aero. Die idealen Laufräder für einen schnellen Split mit 23/25 mm Reifen vo/hi.

Sämtliche Modellvarianten kosten unter 2.000 Euro und sollen ab August 2018 erhältlich sein. Damit gilt das Aero-Segment mit den 1100er und 1400er vorerst als abgeschlossen, denn noch günstigere Varianten sind nicht zu erwarten. An einer Disc, die zwischen 0,5 und 2,5 Watt im direkten Vergleich zum ARC 1100 DICUT 80 Hinterrad einsparen könnte, wird gearbeitet, allerdings darf mit dieser nicht vor 2019 zu rechnen sein.

PERFORMANCE: PRC 1100 DICUT 35


PRC 1100 DICUT DiscBrake 35 Rear

Der ultimative Performance-Laufradsatz - das PRC 1100 DICUT 35 - wird nun zusätzlich zum 1400er angeboten. Die Felge ist unverändert, dafür mit aerodynamisch optimierten 1100er Naben inklusive SINC-Keramiklagern und T-Head Aero-Speichen. Verfügbar für Felgen- und Scheibenbremsen um 2.388 Euro bzw. um 2.408 Euro. Die erste Wahl der DT Swiss Road Athleten in Verbindung mit 25/25 mm Reifen vo/hi.

PRC 1100 DICUT 35 Mon Chasseral


PRC 1100 DICUT 35 Mon Chasseral Rear

"Mon Chasseral” heißt nicht nur der höchste Berg im Schweizer Jura. Als Namensvetter der leichten Berglaufräder PRC 1100 DICUT 35 Mon Chasseral und als bevorzugtes Testgebiet aller DT Swiss Laufräder ist er darüberhinaus untrennbar mit der Marke verbunden. Für echte Liebhaber und Nerds bringen die Schweizer nun eine absolut alltagstaugliche Sonderedition mit Carbon-Nabenkörpern heraus, deren Steifigkeit trotz Leichtbaus auf besonders hohem Niveau liegen soll. Freigegeben für 100 kg Fahrer plus Rad, liegt das Gewicht ungeachtet der breiten Felgen (18 mm innen) bei nur 1.406 g - der Preis allerdings bei gewaschenen 3.498 Euro.

PR 1400 DICUT 32 OXiC


PR 1400 DICUT 32 OXiC Rear

Gemeinsam mit dem Kassenschlager PR 1400 DICUT 21 OXiC stellen die neuen PR 1400 DICUT 32 OXiC um 998 Euro das Flaggschiff unter den DT Swiss Alu-Laufrädern. Optisch ansehnliche 32 mm hoch mit schwarz beschichteten Felgenbremsflanken, 1.625 g schwer, mit moderner 18 mm Innenbreite und für 130 kg Systemgewicht ausgelegt. Zum Betrieb sind spezielle (blaue) SwissStop-Beläge nötig. Die Bremswirkung soll bei Nässe und im Trockenen annähernd gleich gut sein und auch die thermische Oberflächenbehandlung soll den Belastungen standhalten - d.h. die Bremsflanken bleiben schwarz.

CROSSROAD: CRC 1100 SPLINE db 38 T


CRC 1100 SPLINE DiscBrake 38 T

Entstanden aus den Sponsor-Laufrädern eines Profi-Cyclocrossteams, finden sich die CRC 1100 SPLINE db 38 T nun als einziger Tubular-Laufradsatz im Sortiment der Schweizer. Der 1.322 g leichte Laufradsatz besitzt eine Felgenbreite von brachialen 26 bis 28 mm an seiner breitesten Stelle, ist für ein Systemgewicht von 120 kg freigegeben, kostet 2.408 Euro und kann selbstverständlich auch in Disc-Rennrädern gefahren werden.

CR 1600 DICUT


CR 1600 DICUT DB 25 Rear

Der neue Einsteiger-Offroad-Laufradsatz CR 1600 DICUT gilt als unverwüstlich und richtet sich mit seiner Innenbreite von 22 mm an Gravel/Allroad/Cyclocross-Fahrer, die Reifen über 30 mm Breite montieren können und möchten. Für Disc-Brakes only, mit hochwertigen DICUT db 350 Naben inkl. Ratchet-System, mit 1.683 g Gewicht, für 130 kg Systemgewicht und um 698 Euro.

DT Swiss Road Wheel Parade

M 1900 SPLINE 30


M 1900 SPLINE 30

DT Swiss Antwort auf moderne Allmountain-Bikes mit langer, flacher und schneller Geometrie. Die stabile Felge bietet mit ihrer 30 mm Maulweite nicht nur mehr Seitenabstützung, sondern ermöglicht einen besonders niedrigen Luftdruck für beste Kontrolle. 28 kaltgeschmiedete Speichen spannen die Felge in eine Straight-Pull-Nabe und ergeben ein optimales Verhältnis zwischen Gewicht und Steifigkeit. Je nach Laufradgröße (27.5, 27.5+ und 29") und Freilaufstandard ab 1.908 Gramm bzw. ab 367 Euro zu haben.

F 535 ONE


F 535 ONE

Neu im Hause DT Swiss: Die Trail- und Endurogabel F 535 ONE verfügt über eine Luftfeder mit vorgeschaltener Stahlfeder. So sorgt Stahl zu Beginn des Federwegs für ein extrem niedriges Losbrechmoment und das feine Ansprechverhalten. Danach übernimmt die Luft, bietet einen guten Gegendruck im mittleren Bereich und genügend Endprogression. Varianten in 27.5, 27.5+ und 29" mit Federwegen zwischen 130, 140, 150 und 160 mm stehen zur Wahl. Der Federweg ist übrigens fixiert. Die Standrohre messen 35 mm, das Steuerrohr ist 1.5 tapered, die Dropouts sind für 15/110 mm ausgelegt und die Gabeln vertragen Discs bis 203 mm und Reifen bis 2,8" - die 27,5+ Gabel sogar Reifen bis zu 3". Das Gewicht liegt je nach Version zwischen 2.020 und 2.090 Gramm ohne RWS (+ 65g) und ohne dem Remote-Hebel (+ 26g).

Bei der Remote-Variante der Gabel läuft der Zug sauber unterhalb der Abdeckkappen. Ein schlau im Schnellspanner integrierter Torx-Schlüssel öffnet die Abdeckung der Luftseite und ermöglicht die Verstellbarkeit von Druck- und Zugstufe.

R 535 ONE


F 535 ONE

Mit dem R 535 One bring DT Swiss einen dezidierten All-Mountain-Dämpfer mit großer Luftkammer und verspricht ebenfalls ein sensibles Ansprechverhalten und lineare Federkennlinie.

Das Gewicht liegt bei niedrigen 266 g für die Hebel- und 291 g für die Remote-Version und der Weichmacher ist in allen gängigen metrischen (170x30 bis 230x65 mm) und Trunnion-Maßen (165x40 bis 205x65 mm) erhältlich.


Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Frohnatur Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    8.788

    DT Swiss Neuheiten 2019

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Noch nicht registriert bei Österreichs größter Bike-Community?

    Folge diesem Link um dich für Bikeboard.at anzumelden.
    Registrierte User unserer Community profitieren zusätzlich von:
    - weniger Werbung auf den Magazin-Seiten und in den Foren
    - erweiterter Forensuche in über 2 Mio Beiträgen
    - gratis Nutzung der Bikebörse
    - zahlreichen Neuigkeiten aus der Radszene per BB-Newsletter

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    ––––––––––––––––– Avatar von funkymaster
    User seit
    Aug 2010
    Ort
    Gallneukirchen
    Beiträge
    234
    Tolle Laufräder, aber irgendwie finde ich kein Gewicht zu den PRC 1100 DICUT 35 db.
    Hab ich das übersehen oder steht da wirklich keines?
    Wenn ich auf der Herstellerseite nachsehe, komme ich auch ins grübeln.
    Die PRC 1100 DICUT 35 db sollen 1515g wiegen und die günstigeren PRC 1400 SPLINE 35 db nur 1434g.
    Kann das sein?

  3. #3
    Frohnatur Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    8.788
    Zitat Zitat von funkymaster Beitrag anzeigen
    Tolle Laufräder, aber irgendwie finde ich kein Gewicht zu den PRC 1100 DICUT 35 db.
    Hab ich das übersehen oder steht da wirklich keines?
    Wenn ich auf der Herstellerseite nachsehe, komme ich auch ins grübeln.
    Die PRC 1100 DICUT 35 db sollen 1515g wiegen und die günstigeren PRC 1400 SPLINE 35 db nur 1434g.
    Kann das sein?
    In der Tat eigenartig. Werde ich für sich in Erfahrung bringen.

  4. #4
    ––––––––––––––––– Avatar von funkymaster
    User seit
    Aug 2010
    Ort
    Gallneukirchen
    Beiträge
    234
    Ok, danke!