Bikeboard.de Logo
Kärcher OC 3 Mobile Cleaner

Kärcher OC 3 Mobile Cleaner

12.11.17 08:50 6.760Text: NoSaneFotos: NoSaneDer OC 3 ist eine kleine Revolution, was die Bike-Reinigung angeht, und führte in der Redaktion prompt zu spontanen Putzorgien.12.11.17 08:50 7.181

Kärcher OC 3 Mobile Cleaner

12.11.17 08:50 7.181 NoSane NoSaneDer OC 3 ist eine kleine Revolution, was die Bike-Reinigung angeht, und führte in der Redaktion prompt zu spontanen Putzorgien.12.11.17 08:50 7.181

Die meisten von uns kennen das Problem, wenn nach einer ausgiebigen Tour im Regen oder im Gatsch kein würdiger Wasseranschluss zur Verfügung steht, um das porentief versaute Bike vorm Verladen ins Auto wieder sauber zu bekommen. Niemand möchte mit einem dreckigen Mountainbike oder Rennrad auf der Wohnzimmergarnitur kuscheln.

Unter dem unscheinbaren Namen OC 3 Mobile Outdoor Cleaner bietet Kärcher seit kurzem eine ziemlich spritzige Lösung an. Es ist ein Teil, das so klein ist, dass es in jedes Auto passt, und mit dem man selbst im tiefsten Wiener Stadtdschungel vorm Haus oder im Innenhof sein Bike reinigen kann, weil es unabhängig von Strom- und Wasseranschluss arbeitet.

Der Reihe nach

Ausgepackt merkt man sofort, wie portabel der kleine Kärcher ist. Äußerlich ein minimalistischer Würfel, befinden sich im Inneren allerdings sämtliche Funktionen, die für eine schnelle und effiziente Reinigung nötig sind. Je nachdem, ob es ein Bike oder doch einen Hund zu reinigen gibt, bietet Kärcher den OC 3 in vier verschiedenen Ausführungen an:
  • OC 3 Solo um EUR 159,99
  • OC 3 Adventure Box mit Bürste und Ansaugschlauch um EUR 179,99
  • OC 3 Bike Box mit Bürste, Mikrofasertuch und Bike-Reinigungsmittel um EUR 179,99
  • OC 3 Pet Box mit Kegelstrahldüse, Fellbürste und Handtuch um EUR 179,99
In unserer Bike Box stecken also auch ein paar wichtige Tools für unsere Bike-Reinigung. Ich würde vermutlich auf das Reiningungsmittel verzichten und statt dessen eine Bürste für Zahnkranz und Schaltröllchen reinpacken. Nach ca. 2h an der Steckdose hört die LED auf zu blinken und es kann losgehen mit dem entfesseltem Losspritzen.
  • UnboxingUnboxing
    Unboxing
    Unboxing
  • die Niederdruck-Düsedie Niederdruck-Düse
    die Niederdruck-Düse
    die Niederdruck-Düse
  • alles kompakt verstautalles kompakt verstaut
    alles kompakt verstaut
    alles kompakt verstaut
  • bereit zur Wäschebereit zur Wäsche
    bereit zur Wäsche
    bereit zur Wäsche

Tech Specs

Druckbereich Niederdruck
Fördermenge max. (l/min) max. 2
Gewicht ohne Zubehör (kg) 2,2
Abmessungen (L × B × H) (mm) 277 x 234 x 201
Akkulaufzeit (min) 15
Akkuladezeit (min) 180

Ausstattung

  • Ansaugschlauch
  • Integrierter Wasserfilter
  • Wassertankvolumen, 4 l
  • Lithium-Ionen-Akku
  • Spiralschlauch, 2.8 m
  • Flachstrahldüse
  • Akkuladekabel
  • Aufbewahrungsbox
  • Universalbürste

Die Reinigungs-Mission

Ich kenne das nur zu gut, wenn man mit verdrecktem Bike nach Hause kommt und dann keinen Wasseranschluss in der Nähe hat. Immer wieder hört man von verwöhnten Stadt-Mountainbikes, die zu einer heißen Dusche mit rauf in die Wohnung genommen werden, oder von ihren Straßenpendants, denen an der Tankstelle mit Hochdruck die Kugellager rausgestrahlt wurden. Deshalbt steht bei uns im Büro jetzt statt eines 50m-Gardena-Schlauchs samt Stromverlängerungskabel der Kärcher OC 3.

Schritt 1: Einwassern


Damit der über Monate angetrocknete Gatsch irgendwie runter geht, umhülle ich das Bike wassersparend in einem feinen Sprühnebel. Nachdem alle Stellen feucht sind, halte ich mit der Niederdruckdüse auf extrem verdreckte Stellen, bis sich der Schmutz halbwegs löst.

Schritt 2: Motorex Bike-Clean


Zum besseren Lösen des Drecks kann man unterstützend Reinigungsmittel wie das beigelegte von Kärcher oder auch meine persönliche Lieblingschemie der Wahl, das Bike-Clean von Motorex verwenden.

Schritt 3: Bürsten


Nachdem das Wasser ordentlich einziehen und der Reiniger etwas einwirken konnte, gehe ich mit der Bürste drüber und löse den noch vorhandenen, gröberen Schmutz mechanisch.

Schritt 4: Abspritzen


Im vierten Schritt sprühe ich noch einmal mit der Niederdruckbürste zum Klarstrahlen übers Bike. Danach glänzt das Rad schon beinahe wie neu.

Schritt 5: Abtrocknen


Um diesen glänzenden Zustand zu konservieren, keine Schlieren und eingetrockneten Rückstände am Rahmen zu hinterlassen, ist ein Abtrocknen mit Mikrofasertuch unverzichtbar. Dieser Schritt dauert zwar am längsten, ist aber notwendig, wenn's perfekt werden soll. Die Bandbreite reicht vom schnellen Abwischen - wenn man auf Details keinen Wert legt - bis hin zu fingerbrechender Akrobatik zwischen den Speichen, um wirklich in die engsten Winkel zu kommen. Für eloxierte Bikes wie das Liteville 301 ist ein Reinigungsmittel wie das Bike Clean unerlässlich, um keine Schlieren am Rahmen zu hinterlassen.

Für eine nicht perfekte, aber sehr gründliche Reinigung wie auf den Fotos brauche ich mit dem Kärcher OC 3 ziemlich genau die 4l Wasser, die der Tank fasst, ein bisschen Reinigungsmittel und ca. 5-10min Zeit.

Die Akkulaufzeit gibt Kärcher selbst mit 15 Minuten an. Wir haben aktuell 5 Testbikes damit sauber bekommen, ohne dass der Akku leer ging.

Nachteile

Der Wassertank ist sicher das kritischste Teil am Kärcher. 4 Liter reichen für 2 Minuten Dauerfeuer, was meiner Erfahrung nach ziemlich genau ausreicht, um ein mittel verdrecktes Mountainbike wieder sauber zu bekommen. Ich erinnere mich aber an die Lehmpanier nach so mancher Schlechtwetter-Downhill-Partie. Wenn das Bike zentimeterdick verdreckt ist, die Reifen stecken und die Schaltung schon streikt, dann werden die 4 Liter möglicherweise nicht reichen. Für solche Fälle würde ich zusätzlich einen 10l Kanister im Auto empfehlen - oder einen Wasserhahn in der Nähe.

Der Verschluss vom Tank ist aufgesteckt, hat ein Ventil und hält prinzipiell schon dicht. Auf den Kopf stellen oder im Auto herumkugeln sollte das Teil dennoch nicht, da ist Chaos vorprogrammiert. Ein Adapter für den Zigarettenanzünder im Auto ist aktuell noch nicht verfügbar, wird aber laut Kärcher ab Februar 2018 lieferbar sein.

Konkurrenz

Es gibt zwar ein paar ähnliche Geräte am Markt, aber meiner Meinung nach keines, das so durchdacht ist. Mit Schrecken denke ich an ältere Konzepte mit manuellem Druckaufbau oder so manch ung'staltiges Kompressormonster. Der Vorteil vom Kärcher OC 3 liegt neben dem perfekten Druck vor allem in dessen Kompaktheit. Dank Zubehörbox gibt es keine hervorstehenden Teile und keine herumhängenden Schläuche, die womöglich alles nass machen.

  • Simplon Cirex Gabel vorherSimplon Cirex Gabel vorher
    Simplon Cirex Gabel vorher
    Simplon Cirex Gabel vorher
  • Simplon Cirex Gabel nachherSimplon Cirex Gabel nachher
    Simplon Cirex Gabel nachher
    Simplon Cirex Gabel nachher
  • Simplon Cirex Tretlager vorherSimplon Cirex Tretlager vorher
    Simplon Cirex Tretlager vorher
    Simplon Cirex Tretlager vorher
  • Simplon Cirex Tretlager nachherSimplon Cirex Tretlager nachher
    Simplon Cirex Tretlager nachher
    Simplon Cirex Tretlager nachher
  • Liteville 301 Tretlager vorherLiteville 301 Tretlager vorher
    Liteville 301 Tretlager vorher
    Liteville 301 Tretlager vorher
  • Liteville 301 Tretlager nach Schritt 1Liteville 301 Tretlager nach Schritt 1
    Liteville 301 Tretlager nach Schritt 1
    Liteville 301 Tretlager nach Schritt 1
  • Liteville 301 Tretlager nachherLiteville 301 Tretlager nachher
    Liteville 301 Tretlager nachher
    Liteville 301 Tretlager nachher
  • Liteville 301 Gabel vorherLiteville 301 Gabel vorher
    Liteville 301 Gabel vorher
    Liteville 301 Gabel vorher
  • Liteville 301 Gabel nachherLiteville 301 Gabel nachher
    Liteville 301 Gabel nachher
    Liteville 301 Gabel nachher
  • Liteville 301 Dämpfer vorherLiteville 301 Dämpfer vorher
    Liteville 301 Dämpfer vorher
    Liteville 301 Dämpfer vorher
  • Liteville 301 Dämpfer nachherLiteville 301 Dämpfer nachher
    Liteville 301 Dämpfer nachher
    Liteville 301 Dämpfer nachher

Einsatzgebiete

Eignung Eigenschaften
Rennrad-Wäsche Fürs RR optimal, hier sollte die Größe des Wassertanks reichen
Mountainbike-Wäsche Guter Druck, ohne die Lager zu gefährden. Je nach Intensität der Schlammschlacht und Verfügbarkeit von Fließwasser würde ich empfehlen, einen zusätzlichen Wasserkanister mitzunehmen. Nur bei Lehm könnte ich mir vorstellen, dass der Kleine an seine Grenzen stößt.
Kinderwagen-Wäsche Wenn der Spielplatz nur mit dem Land Rover Defender erreichbar war, für Offroad-Mums und Dads eine klare Empfehlung.
Hunde-Wäsche Wenn's den Wauzi nicht stört, tendenziell eher mit Bürste als mit Druckstrahl
Motorrad-Wäsche Vielleicht nicht grad für die Motocross-Kiste nach dem Regen-Run, aber für Straßenmotorräder perfekt
Schuh-Wäsche um nasse Mountainbike-Flötzis vom Dreck zu befreien
Auto-Wäsche Nur im Maßstab 1:18
Waschbeton-Wäsche Wenn die Kids Ameisen wegspülen wollen

Fazit

Kärcher OC 3 Bike Box
Modelljahr: 2017
Testdauer: noch im Test
Preis: € 179,99 UVP
+ Unabhängig
+ Optimaler Druck
+ Komapkt und portabel
+ mit Wassertank
+ Durchdachte Features
+ Zubehörfach
o Tankvolumen und -verschluss
o Kabel für Zigarettenanzünder ab 02/2018 verfügbar
BB-Urteil: Geniales Reinigungsgerät für Stadt-Biker und für unterwegs

Der Kärcher OC 3 ist ein Teil, auf das ich persönlich lange gewartet habe. Klein, kompakt, ideal zum Mitnehmen und vor allem auch mit dem idealen Reinigungsdruck für Fahrräder. Ein Gartenschlauch setzt einen Garten voraus oder zumindest einen Wasseranschluss und hat das Potential, während einer Reinigung ganze Gartenareale unter Wasser zu setzen. Hochdruckreiniger wie an diversen Tankstellen können die Lebensdauer der verbauten Kugellagern extrem verkürzen. Und es gibt Situationen, in denen kein Strom- oder Wasseranschluss in der Nähe ist.

Hier setzt der Kärcher OC 3 aktuell Maßstäbe. Viel besser kann man meiner Meinung nach so ein Gerät nicht gestalten - vom Wasserdruck über die Kompaktheit des Gehäuses bis hin zur unkomplizierten Handhabung. Die 4 Liter im Wassertank reichen im Regelfall genau für die Reinigung eines Bikes. Wer mehr braucht, nimmt zusätzlich Wasser in Kanistern mit. Dank Akku ist er mobil und mit dem Tragegriff liegt er auch während der Reinigung gut in der Hand. Im Zubehörfach hat man Ladegerät und diverse Bürsten und Fetzen immer dabei. Im geschlossenen Zustand ist der Kärcher ein kleiner Würfel ohne störende Kabel und Schläuche, der sich super verstauen lässt.
Alles in Allem ist der OC 3 ein wirklich praktisches Teil, der in 2 Wochen Redaktionsbetrieb mittlerweile für 6 Bikes und 2 Motorräder herhalten musste; sämtliche Reinigungsmanöver gingen einfach, unkompliziert superschnell und vor allem unfallfrei über die Bühne.


Tests/Berichte über
Seite 1 von 4 1234
Ergebnis 1 bis 15 von 48
  1. #1
    Admin Avatar von NoSane
    User seit
    Nov 2001
    Ort
    Wr. Neustadt
    Beiträge
    3.292

    Kärcher OC 3 Mobile Cleaner

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Noch nicht registriert bei Österreichs größter Bike-Community?

    Folge diesem Link um dich für Bikeboard.at anzumelden.
    Registrierte User unserer Community profitieren zusätzlich von:
    - weniger Werbung auf den Magazin-Seiten und in den Foren
    - erweiterter Forensuche in über 2 Mio Beiträgen
    - gratis Nutzung der Bikebörse
    - zahlreichen Neuigkeiten aus der Radszene per BB-Newsletter

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    Think Pink Gravelcross Avatar von 6.8
    User seit
    Mar 2007
    Ort
    Werndl-City
    Beiträge
    9.908
    Der Kärcher ist ein feines Teil, hübsch und platzsparend.
    Wer schon mal nach einem Rennen vor den Reinigungsstationen Schlange gestanden ist weis wie wertvoll so ein kleiner Helfer sein kann, genauso wenn zu Hause kein Außenwasseranschluß vorhanden ist.
    .
    Sind schon fixe Dinger, ich nutze den Aqua2go, der reinigt 4 verdreckte Crosser und spart im Vergleich zur Kübelwäsche wirklich viel Wasser. Der ist aber alleine schon wegen seines 17l Tanks etwas größer und nicht so schön Platzsparend zu verstauen.
    .
    Nichtstun ist besser, als mit viel Mühe nichts schaffen.

    keep calm and gravel on!

  3. #3
    zu schwach Avatar von stef
    User seit
    Jan 2002
    Ort
    graz
    Beiträge
    1.518
    @ 6.8: der Aqua2go funktioniert klaglos bei Dir? Hin und wieder liest man ja von Pumpendefekten....

  4. #4
    Think Pink Gravelcross Avatar von 6.8
    User seit
    Mar 2007
    Ort
    Werndl-City
    Beiträge
    9.908
    Zitat Zitat von stef Beitrag anzeigen
    @ 6.8: der Aqua2go funktioniert klaglos bei Dir? Hin und wieder liest man ja von Pumpendefekten....
    Bis dato habe ich keine Probs und das Teil läuft eigentlich jeden Tag - wenn die Pumpe was hätte gibt es ja Gewährleistung/Garantie - da mache ich mir noch keine Gedanken darüber.
    .
    Den Kärcher finde ich wegen der Größe interessant - ohne Bikebox um 130 zu bekommen und damit ein feines Teil um ihn im Auto mitzuführen und das Rad nach einer wilden Schlammschlacht vor dem Verladen runterzuspritzen.
    Geändert von 6.8 (12-11-2017 um 10:18 Uhr)
    Nichtstun ist besser, als mit viel Mühe nichts schaffen.

    keep calm and gravel on!

  5. #5
    im Training Avatar von krümelmonster
    User seit
    Jan 2008
    Ort
    Linz
    Beiträge
    1.032
    Mich würde ja der Vergleich zwischen deinem und dem Kärcher interessieren. Der Aqua2go hat mir ordentlich gut gefallen bei dir. Mich düngt ich brauche auch so ein Teil.
    2m Spiralschlauch und 4l Wassertank den man im Auto vermutlich nicht voll machen wird sprechen für den Aqua2go. Auf der anderen Seite ist der Kärcher hübsch kompakt.
    Geändert von krümelmonster (12-11-2017 um 10:42 Uhr)
    Die Suche nach dem Einhorn beginnt am Anfang des Regenbogens

  6. #6
    Think Pink Gravelcross Avatar von 6.8
    User seit
    Mar 2007
    Ort
    Werndl-City
    Beiträge
    9.908
    Für das Auto würde ich den Kärcher plus einen 5l Wasserkanister bevorzugen. Vorteil ist dass der Schlauch schöner verstaut werden kann und natürlich das kompakte Design.
    .
    Für die Reinigung zu Hause ist der Aqua2go mAn wegen dem großen Wassertank vielleicht bequemer, aber auch dort braucht er ein wenig mehr Platz als der kleine Kärcher.
    .
    Das reichhaltige Zubehör beim Kärcher (gibt es auch für Hunde, .......) ist umfangreicher als beim Aqua2go, das spricht wiederum für den Kärcher.
    Nichtstun ist besser, als mit viel Mühe nichts schaffen.

    keep calm and gravel on!

  7. #7
    Jalla Jalla! Avatar von bs99
    User seit
    Apr 2007
    Ort
    Beiträge
    6.438
    Hab den Kärcher zum Geburtstag bekommen, wenn jetzt mein Radl auch endlich mal geliefert wird und ich es einsauen konnte, dann berichte ich
    SUCHE: Carbon Hochprofilfelge Clincher 24h, Ultegra 6700 glossy grey Schaltwerk
    VERKAUFE:

  8. #8
    bikewithpassion Avatar von Bikeaddict
    User seit
    Oct 2004
    Ort
    Mödling
    Beiträge
    1.954
    Ich spiele schon länger mit dem Gedanken, so einen mobilen Reiniger anzuschaffen und der Kärcher sieht auf den ersten Blick sehr interessant aus. Größe, Zubehör, saubere Verstaumöglichkeit – alles top!
    Was ich vermisse, ist ein Anschluss für den Tschickanzünder! So wird es nichts mit dem Plan, das Ding dauerhaft im Auto zu belassen, da der Kärcher zum Aufladen immer wieder in die Wohnung mit muss, wenn ich es richtig verstanden habe. Wenn man keine Garage hat, in der man sein Auto bequem parken kann, um dort auch gleich den Reiniger aufzuladen, stelle ich es mir sehr zach vor, vom weit entfernten Parkplatz nicht nur Bike, Rucksack etc., sondern zusätzlich auch den Kärcher in die Wohnung schleppen zu müssen...

  9. #9
    zu schwach Avatar von stef
    User seit
    Jan 2002
    Ort
    graz
    Beiträge
    1.518
    der Aqua2g funktioniert mit tschickanzünder....

  10. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von bastl
    User seit
    Jan 2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.010
    Mir schaut das ja danach aus, dass ihr einen tragbaren Häuslreiniger zum Radlputzen zweckentfremdet habt. Rein von der Bürstenform her...

  11. #11
    rastet & rostet Avatar von schwarzerRitter
    User seit
    Oct 2004
    Ort
    Neumarkt
    Beiträge
    6.864
    Zitat Zitat von Bikeaddict Beitrag anzeigen
    Was ich vermisse, ist ein Anschluss für den Tschickanzünder!
    Wechselrichter würde das Problem lösen, kostet aber nochmals EUR 30,-
    https://www.amazon.de/BESTEK-Spannun...0V+1000W&psc=1
    bzw. haben manche Autos ja schon eine 220V Steckdose.
    Wer später bremst, fährt länger schnell.
    __________________________________

    Suche:
    X-Fusion Metric HLR RC Gabel https://bikeboard.at/Board/suche-236197-x-fusion-metric
    90mm, 6°/84° Ritchey Vorbau in weiß https://bikeboard.at/Board/suche-224178-ritchey-vorbau

  12. #12
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jun 2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    69
    Zitat Zitat von 6.8 Beitrag anzeigen
    Der Kärcher ist ein feines Teil, hübsch und platzsparend.
    Wer schon mal nach einem Rennen vor den Reinigungsstationen Schlange gestanden ist weis wie wertvoll so ein kleiner Helfer sein kann, genauso wenn zu Hause kein Außenwasseranschluß vorhanden ist.
    .
    Sind schon fixe Dinger, ich nutze den Aqua2go, der reinigt 4 verdreckte Crosser und spart im Vergleich zur Kübelwäsche wirklich viel Wasser. Der ist aber alleine schon wegen seines 17l Tanks etwas größer und nicht so schön Platzsparend zu verstauen.
    .
    @6.8: hast Du den normalen oder den Pro? Nehme an den normalen weil 17l der Pro hat 20l der interessiert mich u bevor ich mir den Kärcher plus 5l Kanister ins Auto stelle kann ich den ja auch mitnehmen...

    bist Du mit dem Druck zufrieden?

  13. #13
    Think Pink Gravelcross Avatar von 6.8
    User seit
    Mar 2007
    Ort
    Werndl-City
    Beiträge
    9.908
    Ja, den normalen. Druck finde ich völlig ausreichend, wie beim kärcher schon beschrieben kein powerstrahl sondern ein lagerschonender fürs rad passender strahl.
    Nichtstun ist besser, als mit viel Mühe nichts schaffen.

    keep calm and gravel on!

  14. #14
    Admin Avatar von NoSane
    User seit
    Nov 2001
    Ort
    Wr. Neustadt
    Beiträge
    3.292
    Tatsächlich gibt's von Kärcher anscheinend keinen Adapter für den Zigarettenanzünder, obwohl der OC3 mit 9V arbeitet. Ich hab das jetzt in den Testbericht einfließen lassen.

    Wechselrichter ist natürlich auch für Laptop, Kamera-Ladegerät und Co. praktisch.

  15. #15
    OO , oooo , ______, Avatar von tenul
    User seit
    Nov 2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    9.350
    Zitat Zitat von kasperl78 Beitrag anzeigen
    den normalen oder den Pro? Nehme an den normalen weil 17l der Pro hat 20l der interessiert mich
    Wir haben uns auch den aqua2go mit 17 Liter Fassungsvermögen zugelegt.
    Er tut was er soll und das reicht fürs Radfahren allemal.
    @ Pro: Wer's braucht.....
    In meinen Augen ist er total überdimensioniert - und zwar nicht wegen der 3 Liter mehr Fassungsvermögen, sondern aufgrund seiner Zusatzfeatures (Verwendung des Griffs als Taschenlampe, Lademöglichkeit fürs Handy). Die machen ihn sperrig und schwer.

    Damals, als wir den aqua2go ihn gekauft haben (und es von Kärcher noch klein geeignetes Gerät gab), gab es ihn übrigens auch in einer kleineren Variante mit 10 Liter-Tank (gab es, glaub ich, auch in orange). Die Ausführung wäre aufgrund der Kompaktheit interessant gewesen, sie scheint aber mittlerweile vom Markt verschwunden zu sein.

Seite 1 von 4 1234