Bikeboard.de Logo
Merida Ninety-Six RC 2021

Merida Ninety-Six RC 2021

12.11.20 12:39 1.473Text: Luke BiketalkerFotos: Merida; David AcedoSuper leicht, modern und in gefälligen Kleidern macht sich das Sixty-Nine fit für das Jahr 202112.11.20 12:39 2.076

Merida Ninety-Six RC 2021

12.11.20 12:39 2.076 Luke Biketalker Merida; David AcedoSuper leicht, modern und in gefälligen Kleidern macht sich das Sixty-Nine fit für das Jahr 202112.11.20 12:39 2.076

Als der Name Merida Ninety-Six im Jahr 2008 erstmals die Bühne der XCO-Welt betrat, stand das legendäre Multivan-Merida Biking Team gerade in voller Blüte. Honorige Athleten wie Gunn-Rita Dahle Flesjå, José Antonio Hermida, Ralph Näf oder Ondřej Cink fuhren mit Meridas schnellem Fully jahrelang um Siege. Sein letztes Facelift erhielt der Racer 2016, seitdem wurde es nach und nach still. Sowohl um das leider aufgelöste Team, als auch um deren auf einigen Märkten nach wie vor angebotenen, flotten Begleiter.
Doch für 2021 kehren zwei Legenden zurück. Das von Grund auf neu entwickelte Ninety-Six schielt mit einem Auge auf den Rennsport, mit dem anderen in die wachsende Down-Country-Ecke. Und niemand geringerer als José Antonio Hermida hielt seine Hand über den Entstehungsprozess. Hermidas legendäre Bar-Ends sucht man an der Neuauflage aber vergeblich. Stattdessen glänzt das Rad mit moderner Geometrie und auf viel Erfahrung basierenden Features.

Dass Merida sowohl mit Aluminium als auch mit Carbon umzugehen weiß, ist ein offenes Geheimnis. Entsprechend dürfte es auch wenig überraschen, dass das neue Ninety-Six RC, nun mit 100 mm Federweg, in seiner Top-Version mehr als leichtfüßig an den Start rollt. 1.695 g gibt Merida für den High-End Rahmen RC CF5 in Größe Medium an, das etwas günstigere CF4 liegt bei 1.845 g. Zur Einordnung der Gewichtsklasse: Specializeds aktuelles Epic S-Works soll bei 1.659 g liegen. Leicht, das scheint gesichert, ist das neue Ninety-Six also allemal.
Dazu packt Merida auch sonst viel Know-How in den Rahmen. So laufen etwa (fast) alle Züge via selbstentwickeltem Wire Port Steuersatz direkt in den Rahmen. Einzig die Ansteuerung für das Dämpfer-Lockout wird extern geführt. Ein eigens entwickelter Fox DPS Dämpfer mit geänderter Seilzug-Anlenkung sorgt aber dennoch für schlanke Optik. Außergewöhnlich: Trotz Fox-Fahrwerk wird die Plattform von Gabel und Dämpfer via RockShox-Drehgriff angesteuert. Das schafft Platz für den Daumenhebel des erfreulicherweise obligatorischen Droppers.

Um beispielsweise die Struktur der Kettenstreben durch die intern geführten Züge nicht zu schwächen, werden die tragenden Rohre der Streben um einen laminierten Kabelkanal an der Unterseite ergänzt. Somit bleibt genügend Raum für die Zughülsen, ohne in der Haltbarkeit des Hinterbaus Kompromisse eingehen zu müssen.

Bessere Haltbarkeit, reduziertes Gewicht und mehr Effizienz verspricht auch die neu gestaltete Kinematik am Hinterbau. Das bisherige physische Gelenk über den Dropouts ersetzen die Entwickler durch ein virtuelles Gelenk aka eine flexende Zone rund um Sitz-/und Kettenstreben im Stil einer Blattfeder. Um das P-Flex System zu optimieren und den Sitzstreben mehr Raum zu geben, entschied man sich hinsichtlich Bremsen für den Flatmount-Standard. Alle übrigen, mit Lagern versehenen Gelenke des 100 mm Hinterbaus überzeugen mit einfacher Handhabung. Denn alle lassen sich von der Nicht-Antriebsseite mit demselben 30er Torx festziehen.
Hermidas Forderung war, auch eine zweite Trinkflasche im Rahmendreieck unterzubringen. Mit dem - für maximale Dropper-Länge - sehr gerade laufenden Unterrohr und dem dabei entstehendem Knick über dem Tretlager kein leichtes Unterfangen. Neben der klassischen Montage am Unterrohr finden sich so zwei Montagepunkte für Schlauch und Werkzeug am Rahmen. Einmal im vorderen Bereich des Oberrohrs, einmal über dem Tretlager am Sitzrohr. Zweiterer lässt sich via Adapter im Bohrloch-Abstand erweitern und dient so als optionale Flaschenhaltermontage. Und weil in Rennen keine Fehler passieren dürfen, kommen alle Bikes mit integrierter Kettenführung zum Kunden.

Um etwaige Verwirrungen bezüglich der Namensgebung aus dem Weg zu räumen: Merida bietet grundsätzlich zwei Varianten des schnellen 29ers an. Einmal das in unseren Breiten erhältliche Ninety-Six RC mit 100/100 mm Federweg, und einmal das bei uns vorerst nicht angebotene Ninety-Six mit 120 mm Gabel und 100 mm Hinterbau. Dazu sei gesagt, dass beide "Modelle" den gleichen Rahmen teilen. Wer will, kann sein schnelles RC also mittels 120 mm Forke zur Down-Country-Variante umrüsten.
Wie dem auch sei: Um das Ninety-Six RC fit für das Jahr 2021 zu machen, legte man an der Geometrie kräftig Hand an. Der Lenkwinkel wurde um 1,5° flacher (mit 120 mm Gabel sind es gar 3°), der Reach deutlich länger (449 mm auf nunmehr 473 mm in Large) und das Tretlager sowie die Überstandshöhe tiefer. 68,5° misst der so immer noch rennsportlich ausgelegte Lenkwinkel, 76 bis 76,5° der vortriebsorientierte Sitzwinkel. Ebenfalls in die sportliche Ecke fällt der gefällig niedrige Stack von 595 mm in Größe Large.
Im Sitzrohr besagter Rahmenhöhe fände gar eine Sattelstütze mit 170 mm Hub Platz, zwischen die Kettenstreben passen 29" Reifen mit bis zu 2.3". Mehr Reifenfreiheit wäre zwar möglich gewesen. Zugunsten eines schmalen Q-Faktors wurde aber auf eine breitere Kettenlinie verzichtet, Streben unter 10 mm Durchmesser wollte man im Sinne der Langzeithaltbarkeit nicht verbauen.

Ninety-Six RC Modelle

In unseren Breiten wird vorerst nur das Ninety-Six RC in zwei Versionen angeboten. Einmal das Aushängeschild Ninety-Six RC 9000 mit Fox Factory Fahrwerk, XTR Bremsen und Antrieb sowie DT Swiss XRC 1501 zum UVP von € 8.799,-. Und eimal das um den etwas schwereren CF4 Rahmen aufgebaute Ninety-Six RC XT mit Shimano XT und Fox Performance Fahrwerk zum UVP von € 4.599,-.

  • Sixty-Nine RC 9000Sixty-Nine RC 9000
    Sixty-Nine RC 9000
    Sixty-Nine RC 9000
  • Sixty-Nine RC 9000Sixty-Nine RC 9000
    Sixty-Nine RC 9000
    Sixty-Nine RC 9000
  • Sixty-Nine RC XTSixty-Nine RC XT
    Sixty-Nine RC XT
    Sixty-Nine RC XT
  • Sixty-Nine RC XTSixty-Nine RC XT
    Sixty-Nine RC XT
    Sixty-Nine RC XT

Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jun 2012
    Ort
    krieglach
    Beiträge
    410

    Merida Ninety-Six RC 2021

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    Admin Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    9.454
    Das sieht ja echt böse aus. Sehr leiwand. <3

  3. #3
    Benutzter Avatar von ventoux
    User seit
    Jun 2004
    Ort
    Neuhofen an der Krems
    Beiträge
    3.006
    Scheinbar sind die Hersteller bemüht Fullys mit 2 Flaschenhalter anzubieten. Siehe bspw. auch Canyon und Orbea.
    Gefällt mir.
    Target 2020:

    Survive Covid