Bikeboard.de Logo
Nachbericht Ultra Rad Challenge 2018

Nachbericht Ultra Rad Challenge 2018

25.07.18 07:40 1.071Das größte Radsportevent der Steiermark sorgte mit über 900 Teilnehmern und finalem Unwetter für Gänsehautstimmung in der Ökoregion Kaindorf.25.07.18 07:40 1.113

Nachbericht Ultra Rad Challenge 2018

25.07.18 07:40 1.113Das größte Radsportevent der Steiermark sorgte mit über 900 Teilnehmern und finalem Unwetter für Gänsehautstimmung in der Ökoregion Kaindorf.25.07.18 07:40 1.113

Auch 2018 stand die Ultra Rad Challenge Oststeiermark wieder unter dem Motto Leidenschaft, Emotion, Ausdauer. Über 900 Teilnehmer aus sechs Nationen durften die energiegeladene Stimmung an der Strecke und im Start-Ziel-Bereich genießen.
Binnen 3, 6, 12 oder 24 Stunden galt es, auf dem Rundkurs über 17,9 Kilometer und 185 Hm quer durch die Ökoregion Kaindorf, so viel Wegstrecke wie möglich zu sammeln. Nach einem unwetterbedingten Rennabbruch in Stunde 23 krönten sich Philipp Kaider und Anke Heinicke zu den verdienten Siegern der Königsdisziplin.

Erneut Teilnehmerrekord

Knapp 100 Einzelfahrer – so viele wie noch nie – starteten in der längstmöglichen Distanz über 24 Stunden. Kaider Philipp vom kkcycling.at by Drott gewann mit 751 Kilometern vor Maximilian Kitzinger und Richard Melek aus Slowenien.
Anke Heinicke (Steff Ultracycling Team) siegte bei den Damen mit 5 Runden Vorsprung überlegen vor Anna Kofler und Linda Ines Lüchtrath. Die Teamwertungen entschieden das Team „Veloblitz 3000“ (4er Teams), „KFZ Elektrik Derler RC Friedberg-Pinggau“ (10er Teams) und RC Friedberg Pinggau Damen (10er Teams Damen) für sich.

Zum ersten Mal war die Ultra Rad Challenge auch Teil und Finale der Austria Top Tour – einer österreichweiten, prestigeträchtigen Rennserie. Dafür wurde extra ein 6h-Bewerb ins Leben gerufen, der auf Anhieb zum teilnehmerstärksten Bewerb wurde. Durchsetzen konnten sich hier Evelyn Sindler (TUS Radsport Caska Feldbach) und Hannes Brandecker (Team Melasan Sportunion).

Radsportevent für die ganze Familie
Aber nicht nur den Athleten wurde mit vier Bewerben und zig Wertungen zur Wahl, hervorragender All Inclusive-Verpflegung, top ausgestatteten Stellplätzen uvm. ein herrliches Rennwochenende geboten. Auch für die Zuseher gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm:
Neben Cheerleadern, Hip Hop Tänzern und Feuerspuckern gab es erstmals auch den „Bikerfeste-Pass“. Bei Besuch aller Bikerfeste entlang der Strecke hatten die Zuschauer die Möglichkeit, ein Mountainbike zu gewinnen. Der Nachwuchs schnupperte beim juniors race am Samstag erste Rennluft und durfte sich dann an Hüpfburg, Fahrradparcours und Kinderanimation erfreuen.
 
Organisationsleiter Andreas Gratzer zog zufrieden Bilanz und meinte: „Wir möchten uns bei allen Sponsoren, Unterstützern und Helfern  sowie der Ökoregion Kaindorf für die gute Zusammenarbeit bedanken und freuen uns schon jetzt auf die Ultra Rad Challenge 2019!“

Weitere Sieger:
  • 24 h Einzel Herren 50+: Andreas Nistelberger (WSA greenteam)
  • 24 h Businessteams: Holding Graz Team
  • 12 h Einzel Damen: Bianca Bischof (Radteam Leoben)
  • 12 h Einzel Herren: Hannes Lederer (Format RC)
  • 12 h Einzel Herren 50+: Gerald Rohaczek (Union Tri Team Burgenland)
  • 6 h Herren 50+: Hartmut Pawlik (WSA greenteam)
  • 3 h Damen: Veronika Windisch (Diesel Sport)
  • 3 h Herren 50+: Assi Assen (rennradreisen.cc)
  • 3 h Herren 60+: Alfred Lechnitz (RC Schnecke)
  • 3 h Herren: Marco Marino (TUS Radsport Caska Feldbach)
  • 12 h 6er Teams Damen: Banana Crew Girls
  • 12 h 6er Teams Herren: RC steinerfernsehservice ARBÖ ASKÖ Raaba
Link zu den Ergebnissen

Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    früher mal Weltmeisterin Avatar von NoMan
    User seit
    Apr 2002
    Ort
    Wien Süd, gelegentlich Bad Hall (OÖ)
    Beiträge
    1.706

    Nachbericht Ultra Rad Challenge 2018

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Noch nicht registriert bei Österreichs größter Bike-Community?

    Folge diesem Link um dich für Bikeboard.at anzumelden.
    Registrierte User unserer Community profitieren zusätzlich von:
    - weniger Werbung auf den Magazin-Seiten und in den Foren
    - erweiterter Forensuche in über 2 Mio Beiträgen
    - gratis Nutzung der Bikebörse
    - zahlreichen Neuigkeiten aus der Radszene per BB-Newsletter

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    rund und gsund Avatar von NoFlash
    User seit
    May 2006
    Ort
    Rust
    Beiträge
    3.183
    Blog-Einträge
    12
    war eine wirklich feine Veranstaltung! super Strecke, Absperrung, Organisation und Stimmung. leider eine Stunde früher Schluss wegen Unwetter. auf der anderen Seite konnten wir froh sein, dass das Wetter so lange ausgehalten hat.
    nächstes Jahr wieder
    Geändert von NoFlash (25-07-2018 um 08:24 Uhr)

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Oct 2014
    Ort
    Wolkersdorf
    Beiträge
    127
    War das erste mal dabei und hat mir sehr daugt. Weiß irgendwer wieviele km der streckenrekord sind? 2 runden wären sich für mich ja noch ausgegangen. Also rein rechnerisch wärens dann ja ca 787 km gwesen.

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Oct 2014
    Ort
    Wolkersdorf
    Beiträge
    127
    ..
    Geändert von me&myself (26-07-2018 um 15:27 Uhr)