Bikeboard.de Logo


Für Bekleidungsspezialist X-Bionic ist die letzte Saison denkbar gut verlaufen: Bergtrikot beim Giro d'Italia, Sieg bei der prestigeträchtigen Maratona dles Dolomites, Erfolge bei der Österreich-Rundfahrt, Auszeichnung als innovativste Marke des Jahres ... 2010 setzen die Schweizer ihren Weg konsequent fort und packen jede Menge durchdachter Details und Hochleistungs-Technologien in ihre Bike-Kollektion. Im Fokus der systemischen Gesamtlösung steht dabei, den Körper immer auf einer optimalen Temperatur von 37°C zu halten.

Bereits vor Jahren hat X-Bionic den Mythos von der trockenen Haut zerstört, indem die Hightech-Schneider feststellten: Schweiß ist viel zu kostbar, um ihn einfach weg zu trocknen. Denn der Körper steigert bei sportlicher Anstrengung zwecks Kühlung die Schweißproduktion. Wird der Schweiß sofort abgeführt und die Haut getrocknet, erhöht sich die Körpertemperatur, die Leistungsfähigkeit sinkt rapide. Deshalb ist es für die Leistungserbringung förderlich, in der aktiven Phase immer einen dünnen Schweißfilm auf der Haut zu belassen, der verdunsten und den Körper dadurch kühlen kann.
Nun widerlegen die Schweizer, wie immer studiengestützt, einen weiteren Mythos: Flächige Kompression steigert die sportliche Leistung nicht, sondern kann sie sogar mindern. X-Bionics Lösungsansatz für das Problem: die kapillar- und gefäßoptimierte Partial Kompression. Sie drückt die Kapillaren nicht ab und lässt somit gleichzeitig eine Durchblutung und Wärmeabstrahlung zu. Weiters kann diese Partial Kompression für eine wirkliche Kühlung des Blutes durch Schweiß an der dünnen Kapillarwand sorgen, was ja das entscheidende Kriterium ist, um die "magische Körpertemperatur" von 37 °C zu halten.

In der Bike-Kollektion 2010 sind all diese Erkenntnisse bereits berücksichtigt. Zusätzlich bieten Shirt und Short (übrigens auch trägerlos erhältlich) ausgefuchste Details wie spezielle Kühlungs- und Klimatisierungszonen, bakteriostatische (d.h. wachstumshemmende) Garne, rutschfeste Bündchen, hochelastische Materialien und Nähte uvm. Das Sitzpolster der Bib ist nahtlos gefertigt und hochflexibel.

Bikeboard.at Test


Bikeboard.at hat die Hightech-Panier unter spanischer Sonne getestet. Hier die Eindrücke von Proband Clemens:
"18 Jänner 2010, 30 °C, Sonnenschein, eine leichte Brise und ein Test der innovativen neuen Bike-Bekleidung X-Bionic steht an. Glück muss man haben, denn all das spielt's nur, wenn du mit dem dunklen Lord nach Gran Canaria auf Trainingslager fährst und die neue Wäsche fürn Chef zu groß is."

Frisch ausgepackt
Hohe Verarbeitungsqualität, (noch) stehen nirgends Fäden ab. Bei der Hose fällt mir sofort das Polster auf: schmal geschnitten, anatomisch geformt, aber recht hart gehalten. Bin mir nicht sicher, ob mir das gefällt, da ich eher weichere Polster gewöhnt bin. Allgemein passt mir (192 cm groß) die Hose in Large sehr gut und die Träger schneiden nicht in die Schultern. Das Trikot ist mir in L leider etwas zu groß. Der Stoff fühlt sich sehr weich und elastisch an. Am Rücken befinden sich die üblichen drei Taschen in ausreichender Größe.

On Tour
Für den ersten Praxistest haben wir gleich mal was Längeres ausgesucht - etwa 100 km und fast 2.000 Hm stehen am Programm. Die Temperaturen sind für Jänner echt der Wahnsinn: An der Küste hat es sicher 30°C und in den Bergen wird's nicht viel besser - ideale Testbedingungen. Hose und Trikot sind in Schwarz gehalten, trotzdem aber nicht übermäßig heiß - die viel gelobten Kühlungsmechanismen scheinen zu funktionieren.
Mit einem Trikot in M wäre ich, wie gesagt, besser bedient, zumal der hochelastische Stoff mit eventuell übrigen Winterkilos locker zurande kommen würde. Die Taschen des Trikots halten von der Pumpe bis zum Riegel alles sicher an seinem Platz.
Wirklich positiv fällt die Hose auf: Das harte Polster ist echt angenehm und so unauffällig, dass man es kaum spürt - was will man mehr? Aufpassen heißt's bei Pausen, wohin sich der Allerwerteste bettet. Denn Fäden sind bei dem Strickmaterial - gleiches gilt fürs Oberteil - rasch gezogen.

Fazit
"Die Hose sitzt echt gut und ist auch auf längeren Touren angenehm zu tragen. Auch das harte Polster hat mich trotz anfänglicher Skepsis voll überzeugt. Beim Trikot hätte ich mir mehr Farbe und einen engeren Schnitt gewünscht, dennoch Respekt: trotz dunklem Design und heißer Temperaturen hielt es angenehm kühl. Insgesamt ein gelungenes Konzept - ein, zwei Vinos Tinto weniger hätten meinen Leistungsabfall wohl deutlicher gebremst als die exklusive Strickware ..."


Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    früher mal Weltmeisterin Avatar von NoMan
    User seit
    Apr 2002
    Ort
    Wien Süd, gelegentlich Bad Hall (OÖ)
    Beiträge
    1.875

    X-Bionic Bikewear 2010

    Postet hier eure Kommentare

  2. #2
    OO , oooo , ______, Avatar von tenul
    User seit
    Nov 2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    10.555
    Hi,

    ich bin an sich ein großer X-Bionic-Fan und finde es toll, dass es jetzt auch Bike-Wear gibt.
    2 negative Anmerkungen fallen mir aber nach Lektüre der Review ad hoc ein:

    • Die Bike-Pant sieht leider aus wie eine Unterhose.
    • Mehr Farbangebot wäre wünschenswert.


    Schade

    t0
    - - - TAKE YOUR TIME - - -


    .................Böööörse!................

    ................__o
    .............._ \<,_
    .............(_)/..(_)...............




  3. #3
    Gymbo Avatar von JIMMY
    User seit
    Jul 2002
    Ort
    wIENwESTfRAKTION
    Beiträge
    17.843
    clemens,du musst mehr essen !

    psreisliste ?

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von Celias
    User seit
    Oct 2006
    Ort
    wien
    Beiträge
    565
    beim ersten blick dachte ich du bist mit der unterwäsch unterwegs....scherzal

    weißt eh: ichdich

  5. #5
    Hochpulser Avatar von Mike40
    User seit
    Feb 2007
    Ort
    vierazwanzganazwanzg
    Beiträge
    1.359
    Schön is anders!!!...................De Wäsch, ned Du
    Simplon Pride 2009
    Cube Reaction GTC PRO 2012

    CANYON Spectral-AL.7 2015

    http://www.radsport-waldherr.at/

  6. #6
    the dude rocks ..... Avatar von wüdi
    User seit
    Feb 2006
    Ort
    vo dahoam
    Beiträge
    1.557
    sehr gewöhnungsbedürftig... zumindest das trikot müsste eine andere farbe haben...

    und die € 180 für die Hose sind mir dann für dieses Design doch auch zu teuer. von der Funktion her vermutlich aber wie alle X-bionic-Sachen sicher top...

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Mar 2009
    Ort
    Sarntal
    Beiträge
    7
    Also hatte eine Hose vorigen Sommer zum Testen.

    Fazit, sie sitzt gut u ist angehnem zu tragen.
    negativ: bei extremer Hitze wird die Feuchtigkeit leider nicht vom Sitzpolster richtig weg gebracht u dann kommt´s zum aufscheuern am Hintern....
    Das war gar nicht lustig. Auch hatte das Stitzpolster noch eine Strucktur die das alles nochmals verstärkt hat.
    Meines wissens sollte das Sitzpolster in den 2010 Modeln Überbeitet wordn sein. Hoff ich zumindest mal

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Sep 2005
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.639
    Sowohl die Hose als auch das Trikot sind eher "warm" (wollähnlicher Stoff), was auch auf den hier gezeigten Fotos schön zu sehen ist.
    Für den Sommer ist das für mich absolut nicht der Burner (der selbe Stoff wird auch für ein ärmelloses Sommertrikot verwendet).

    Trotz des Airchannels am Rücken ist das Trikot sehr warm und saugt sich aufgrund des dickeren Materials mit Schweiß voll. Ist also nicht besonders atmungsaktiv.

    Für mich müssen die Schweizer noch ein bisschen entwickeln/verbessern, bevor die hohen Preise in irgendeiner Weise gerechtfertigt sind.
    Posing isn't everything. It's the only thing!