Bikeboard.de Logo
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Apr 2004
    Ort
    Streifing
    Beiträge
    28

    Schneebericht Reisalpe

    Ich war am Samstag auf der Reisalpe (wollte mal eine neue Variante ausprobieren). Oben waren noch eine Menge Schneereste vorhanden, so daß ich hinauf und hinunter eine Menge schieben habe müssen. In wenigen Wochen ist sicher alles weg, so das die Tour ohne Probleme zu fahren sein müßte.

    Trotzdem bleiben hinauf und hinunter noch zwei Schiebestellen über (im Overlay eingezeichnet).

    Der Wanderweg 04A (Richtung Kleinzell hinunter) ist bis auf querliegende Holzstämme recht gut fahrbar.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. #2
    titanverschraubter Avatar von chrisbe
    User seit
    Aug 2002
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.194
    ...schaut nett aus die Tour. wieviele km bzw hm?
    Warum bist du nicht von Kleinzell über Kiensteiner, dann den Kamm entlang auf die Kleinzeller Hinteralm und dann den (linken, breiteren) Weg auf die Reisalpe gefahren?
    lg. c

  3. #3
    Unregistrierter Benutzer Avatar von tschakaa
    User seit
    Jul 2002
    Ort
    Nenzing
    Beiträge
    8.477
    wenn man etwas fahrtechnik drauf hat kann man zur kleinzeller hinteralm auch ohne probleme fahren und muss nicht schieben. ansonsten find ich die tour genial, bin sie auch schon öfters gefahren. unter www.trail.at gibts eine tourenbeschreibung von innerfahrafeld auf die reisalpe
    PS: hast du fotos gemacht? sehne mich nach der voralpenheimat!

    edit: ich will dich ja nicht demotivieren aber die schotterstraße bergauf kann man mit ein wenig kondition auch komplett durchfahren. Das geht sogar mit einem 18kg freerider (selbst ausprobiert, dachte auch nicht dass ich das schaffen würde)
    Geändert von tschakaa (06-05-2004 um 22:11 Uhr)

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Apr 2004
    Ort
    Streifing
    Beiträge
    28
    Höhenmeter waren es etwa 1000 bis 1100 (Batterie in meinem Höhenmesser und Tacho ist leider leer). Die Kilometer weiß ich leider nicht. Den breiten Weg links bin ich nicht gefahren, weil man hier zu viel an Höhe verliert. In meiner Variante gehts zwar auch ein Stück bergab, man spart aber mindestens 100 Höhenmeter und einen sehr steilen Anstieg ab der Brennalm.

    Zum Anstieg auf der Reisaple selbst: Gratulation, daß du das durchfahren kannst. Für mich war es durch den losen Schotter und die Steigung leider nicht möglich. Es gibt aber sicher einige, die auch das schaffen.

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

  • Teile es!