Bikeboard.de Logo
+ Antworten
Seite 1 von 2 12
Ergebnis 1 bis 15 von 20
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Dec 2013
    Ort
    Graz
    Beiträge
    7

    Kette rutscht durch

    Hallo allerseits,

    ich habe das Problem, dass bei Gängen mit geringeren Übersetzung (so ab 6. Gang hinten) die Kette durchrutscht, wenn ich fest reintrete. Mir kommt vor, dass die Kette nur durchrutscht wenn ich mit dem rechten Pedal (also dort wo die Kettenblätter sind) fest reintrete.

    Daten zum Rad:
    Kette: HG-93
    Kassette: CS-HG400-9
    Schaltwerk: RD-M760

    Die Kettenspannung sollte ausreichend sein, wie auf dem Bild zu sehen ist (in diesem Gang rutscht die Kette bereits durch):

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	1rUrYQ5.jpg
Hits:	187
Größe:	1,17 MB
ID:	209604

    Kann es sein, dass ich eine unglückliche Paarung habe?

    Welche Kassette (möglichst leicht) würdet ihr mir für die HG-93 Kette empfehlen?

    Danke!

    Beste Grüße
    LeFish

  2. #2
    rastet & rostet Avatar von schwarzerRitter
    User seit
    Oct 2004
    Ort
    Neumarkt
    Beiträge
    8.024
    Hast du einen Messschieber/Schiebelehre?

    Google mal "Kettenverschleiss mit Messschieber messen".

    Vielleicht ist nur die Kette hinüber, wenn du Pech hast auch die Kassette und Kettenbla(ä)tt(er).
    Focus on the pain , the only thing that's real. (Johnny Cash)

    Suche: 26" Federgabel, 100-120mm FW, 1 1/8 Zoll Schaft, Schnellspanner, Disc Aufnahme, günstig
    __________________________________

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jan 2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    20
    wie alt ist der Antrieb? wenns rutscht würd ich gleich alles tauschen

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von fixed
    User seit
    May 2010
    Ort
    waldviertel
    Beiträge
    786
    Hast ein Foto von den Kettenblättern vorne?

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von fixed
    User seit
    May 2010
    Ort
    waldviertel
    Beiträge
    786
    Als erstes würde ich den vorhandenen Bowden mit einem ausreichend langen Bowden ersetzen, damit der komische Kabelbinder von dieser Stelle weg kommt.

  6. #6
    form = zylindrisch
    User seit
    Jan 2004
    Ort
    Bärn
    Beiträge
    11.074
    Du verwendest eine Bremshülle mit V-Brake Bogen um das Schaltwerk anzusteuern, da gibts offensichtlich mehr Probleme als nur die Kette.

    Wenn die Kette schon durchrutscht sind die Ritzel hinüber. Neu Kassette, Kette und evtl. Kettenblätter je nach Bedarf.

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von fixed
    User seit
    May 2010
    Ort
    waldviertel
    Beiträge
    786
    Schalte auf das größte Ritzel, und schau mal, wie der Abstand zwischen Schalträdchen un den Zähnen der Kassette ist. 4-5mm sollte es ca. betragen. ist der Abstand höher, könnte die Kette im Falle drüberhüpfen.

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Feb 2002
    Ort
    wien
    Beiträge
    459
    Wie schon vorher erwähnt. Einmal bissl Geld in die Hand nehmen. Kassette, kettenblätter und Kette tauschen und du glaubst, d u sitzt auf einem neuen Rad.
    "The gross and net result of it is that people who spend most of their natural lives riding iron bicycles over the rocky roadsteads of this parish get their personalities mixed up with the personalities of their bicycle as a result of the interchanging of the atoms of each of them and you would be surprised at the number of people in these parts who nearly are half people and half bicycles."; Flann O'Brien, The Third Policeman

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Dec 2013
    Ort
    Graz
    Beiträge
    7
    Den V-Break-Bogen verwende ich, damit ich die notwendige 180° Umlenkung des Bowdenzugs entschärfe. Funktioniert eigentlich ganz gut so...

    Kette und Kassette sind quasi neu (<500 km), Kettenblätter sind auch recht neu (<3000 km).

    Sollte der Abstand der Schalträdchen entlang der gesamten Kassette 4-5mm betragen? Das mess ich mal nach!

    Meine Annahme ist nämlich, dass ich eine ZU kleine Kassette für das Schaltwerk gewählt habe. Es ist eine 11-28 Kassette.

    Die Daten zu meinem Schaltwerk:
    Schaltwerk kurz/lang: lang (SGS-invers)

    größtes Ritzel: 34 Zähne
    Gesamtkapazität: 45 Zähne
    kleinstes Ritzel: 11 Zähne
    Zähnedifferenz Kettenblatt: max. 22 Zähne

    Fährt jemand von euch ein XT-Schaltwerk mit einer 11-28 Kassette? Ist das überhaupt so einfach möglich?

  10. #10
    Benutzter Avatar von ventoux
    User seit
    Jun 2004
    Ort
    Neuhofen an der Krems
    Beiträge
    2.546
    Ist vielleicht das Schaltauge verbogen? Am Schaltwerk wären ja einige "Schürfwunden" zu sehen.
    Target 2020:

    Paris Semimarathon
    Brevets (200, 300, 600, 1000)
    Transportugal
    Transalp

    .....

  11. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von fixed
    User seit
    May 2010
    Ort
    waldviertel
    Beiträge
    786
    Morgen,

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Screenshot_20200330_103051.jpg
Hits:	106
Größe:	570,0 KB
ID:	209646

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Screenshot_20200330_103307.jpg
Hits:	116
Größe:	578,7 KB
ID:	209647

    Meine Annahme ist, daß die Federn, die die Kettenspannung gewährleisten ausgedient haben.
    Wenn du in Pfeilrichtung andrückst, muss ein ordentlich spürbarer Widerstand spürbar sein.
    Drehpunkt ist jeweils der Kreis, wo auch eine Feder eingebaut ist.


    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Screenshot_20200330_104056.jpg
Hits:	118
Größe:	99,4 KB
ID:	209648

    Der Abstand wie in meiner Zeichnung gilt nur für die Stellung im Ersten Gang!


    Die 28er Kassette ist zwar schon klein, sollte aber in der schwereren Gängen keinen Unterschied machen, da die Zähneanzahl in diesen Bereich fast gleich einer MTB Kassette ist.

  12. #12
    ich weiß zwar nicht wohin Avatar von derDim
    User seit
    Jun 2010
    Ort
    Graz
    Beiträge
    1.640
    Zitat Zitat von LeFish Beitrag anzeigen
    ich habe das Problem, dass bei Gängen mit geringeren Übersetzung (so ab 6. Gang hinten) die Kette durchrutscht, wenn ich fest reintrete.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	1rUrYQ5.jpg
Hits:	187
Größe:	1,17 MB
ID:	209604
    ist da auf dem bild ein gang mit einer "geringeren Übersetzung" geschaltet?

  13. #13
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Dec 2013
    Ort
    Graz
    Beiträge
    7

    Gelöst: Neues Schaltwerk

    Hallo allerseits,

    vielen Dank für die rege Unterstützung! Sorry auch für die späte Rückmeldung, aber wetterbedingt (bin ein Garten und Schönwetterschrauber) ging es erst heute weiter.

    @fixed: Das wars! Habe nach Deinen Bildern das Schaltwerk überprüft und tatsächlich ist jene Feder, die das Schaltwerk zum Zahnkranz zieht, verschlissen. Habe daraufhin das Schaltwerk gewechselt, da ich noch eines im Keller hatte. Konnte jetzt auch den 90° V-Break-Bogen loswerden (und wieder 10 g gespart) =)
    Eine erste kurze Testfahrt lässt hoffen, dass das Problem weg ist! Nochmals Danke!
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	yibZiUS.jpg
Hits:	46
Größe:	1,01 MB
ID:	209806


    @ventoux: Das Schaltauge ist aus meiner Sicht nicht nennenswert verbogen. War aber ein guter Hinweis!
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	UHICuZ5.jpg
Hits:	46
Größe:	968,5 KB
ID:	209807


    @derDim: Ja damit ist ein "hoher Gang" gemeint. Mit geringer Übersetzung meine ich n_Kurbel/n_Rad ist klein.

    Da ich das ältliche inverse XT-Schaltwerk nicht so einfach zum Müll geben will:
    • Kann ich die Federn relativ einfach tauschen, oder ist das ein Mordsgefummel? Ich muss zugeben, ich wüsste nicht mal wie ich die Bolzen, die die "Linearfeder" (nicht die P-Tension-Feder, sondern die von außen sichtbare) halten, da so einfach rausbekommen soll... =/
    • Bekomm ich die Feder so einfach online?


    Habt ihr da Erfahrungswerte?
    Geändert von LeFish (05-04-2020 um 19:20 Uhr)

  14. #14
    ich weiß zwar nicht wohin Avatar von derDim
    User seit
    Jun 2010
    Ort
    Graz
    Beiträge
    1.640
    Zitat Zitat von LeFish Beitrag anzeigen
    @derDim: Ja damit ist ein "hoher Gang" gemeint. Mit geringer Übersetzung meine ich n_Kurbel/n_Rad ist klein.
    n steht bei dir für zähnezahl oder drehzahl?

    und inwiefern ist die feder abgenutzt?

  15. #15
    Registrierter Benutzer Avatar von fixed
    User seit
    May 2010
    Ort
    waldviertel
    Beiträge
    786
    Mein Tipp, lass den Deore Umwerfer oben, und heb den XT für Notfälle auf, oder entsorge ihn gleich.
    Und Vorsicht beim Anlehnen, sonst schaut das Deore bald so aus wie das XT!

+ Antworten
Seite 1 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. Shimano Alfine rutscht durch - was tun?
    Von jogul im Forum Technik & Material powered by ROSE Bikes
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 15-05-2014, 10:19
  2. Shimano Nexus 8 rutscht durch und kracht
    Von maff im Forum Service-Ecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10-09-2012, 19:32
  3. Lenkerklemmung rutscht durch trotz 10 Nm
    Von 123mike123 im Forum Service-Ecke
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26-08-2010, 07:57
  4. bremse rutscht durch
    Von mower im Forum Extreme Biking
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04-11-2005, 14:46
  5. Keilriemen rutscht durch
    Von alberto im Forum Indoor Cycling
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22-01-2005, 11:04

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

  • Teile es!