Bikeboard.de Logo
29. Kamptal Klassik Trophy 2021

29. Kamptal Klassik Trophy 2021

22.03.21 10:50 2.704Text: PM, NoManFotos: martinbihounek.comMit einem tiefwinterlichen Frühjahrsklassiker wurde die XCO-Saison in Langenlois eröffnet. Souverän: Mona Mitterwallner und Ondrej Cink.22.03.21 10:50 2.768

29. Kamptal Klassik Trophy 2021

22.03.21 10:50 2.768 PM, NoMan martinbihounek.comMit einem tiefwinterlichen Frühjahrsklassiker wurde die XCO-Saison in Langenlois eröffnet. Souverän: Mona Mitterwallner und Ondrej Cink.22.03.21 10:50 2.768

Was für ein Wetter, was für ein Härtetest! Windige Minusgrade und Schneefall empfing die Athleten am 21. März beim traditionellen Start der österreichischen Cross Country-Saison am Zöbinger Heiligenstein in Niederösterreich. Mit einem umfangreichen Hygiene- und Covid-Präventionskonzept hatte das Veranstalterteam vom URC Sparkasse Langenlois die Weichen gestellt, um nach der kurzfristigen Absage 2020 heuer zumindest die Elite-Rennen am Sonntag stattfinden lassen zu können. Und dann solche Bedingungen …
Aber die mehr als 150 Sportler aus nah und fern gaben sich kämpferisch und unerschrocken. Immerhin ging's ja auch um wertvolle UCI-C1-Punkte und ein Gesamtpreisgeld von 6.500 Euro.

1. Elite-Sieg für Mitterwallner

Der erste Startschuss zur Kamptal Klassik Trophy fiel um 09:30 für die Elite Junioren. In einem spannenden und mit fast 40 Teilnehmern stark besetzten Rennen setzte sich Filip Konecny (CZE) 14 Sekunden vor Fran Bosnjak (CRO) und Julius Scherrer durch. Sechs Racer mussten witterungs- bzw. defektbedingt vorzeitig aufgeben.

Um 11:30 gingen sodann die Elite Damen ins Rennen. An der Startlinie einige Top 20-Fahrerinnen der Weltrangliste und die starken Österreicherinnen Laura Stigger, Mona Mitterwallner und Lisi Osl. Auf der normalerweise sehr schnellen Strecke am bekanntesten Rieslingberg der Welt war heuer nebst Kraft für die langen Anstiege auch Geschick und Gespür für den Untergrund gefragt, da dieser fröhlich zwischen Schnee und Schlamm wechselte.
Mona Mitterwallner vom Team TREK Vaude übernahm nach der Startrunde die Führung und baute diese kontinuierlich aus. Die Tirolerin, die ihr erstes Jahr in der Eliteklasse fährt, konnte auf voller Linie überzeugen und gewann schließlich überlegen vor Yana Belomoina (UKR) und Jitka Cabelicka (CZE). „Ich hätte nicht damit gerechnet, dass ich beim ersten Elite Rennen in Österreich gewinne. Umso mehr freut es mich, dass sich die Attacke in der ersten Runde ausgezahlt hat“, strahlte die glückliche Siegerin.
Die als Mitfavoritin gestartete, regierende Staatmeisterin Laura Stigger landete auf Platz 4. Corina Druml (5. Platz), Lisi Osl (7. Platz), Anna Spielmann (8. Platz) und Angelika Tazreiter (9. Platz) rundeten die starke Vorstellung der Österreicherinnen in Langenlois ab. Bei den Juniorinnen wurde Katharina Sadnik (AUT) starke Drittplatzierte hinter den Tschechinnen Aneta Novotná und Karoline Bedrniková.

Cink souverän, Pech für Bair

Den Startschuss zum Rennen der Elite Herren um 14:30 gab Sportlandesrat Mag. Jochen Danninger. Er zeigte sich vom internationalen Starterfeld beeindruckt und gratulierte dem Veranstalterteam zur Durchführung in der für alle fordernden Zeit.
Ondrej Cink (CZE) ließ von Beginn an keinen Zweifel, über wen der Sieg bei den Herren führen würde. Die aktuelle Nr. 9 der UCI Weltrangliste, in Langenlois zuletzt 2013 siegreich, fuhr eine souveränes Rennen und führte vom Start bis ins Ziel. Zweiter wurde der Pole Krzysztof Lukasik. Pech hatte der Tiroler Mario Bair, der bis eine Runde vor Schluss auf Rang drei lag. Ein Defekt in der letzten Runde warf ihn hinter Bartlomiej Wawak (POL) auf Platz 4 zurück. Zweitbester Österreicher wurde Gregor Raggl als 13.

Von den über 70 Startern des letzten Bewerbes mussten gleich 13 Fahrer den schwierigen Bedingungen Tribut zollen und kamen nicht ins Ziel. Dennoch konnte sich OK-Leiter Günther Kanzler über durchwegs positives Feedback der Athleten freuen. Grundtenor: „Toll, dass ihr trotz Corona ein Rennen auf die Beine gestellt habt!“

Hier geht’s zu sämtlichen Ergebnissen.


Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    früher mal Weltmeisterin Avatar von NoMan
    User seit
    Apr 2002
    Ort
    Wien Süd, gelegentlich Bad Hall (OÖ)
    Beiträge
    1.881

    29. Kamptal Klassik Trophy 2021

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    Profi Avatar von Simon
    User seit
    May 2004
    Ort
    St.Andrä v.d. Hagenthale
    Beiträge
    15.319
    cool!

  3. #3
    ich will sommer!! Avatar von mbiker
    User seit
    Mar 2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    3.315
    Zitat Zitat von Simon Beitrag anzeigen
    cool!
    na, saukalt!
    cu, martin

    2RC °199 "NoRegrets"

  4. #4
    klempner wheels Avatar von bike charly
    User seit
    Nov 2006
    Ort
    pellendorf
    Beiträge
    6.855
    Zitat Zitat von mbiker Beitrag anzeigen
    na, saukalt!


    Typisch Langenlois.... von Schnee bis richtig warm.... hatten wir alles schon mal

  5. #5
    Admin Avatar von NoSane
    User seit
    Nov 2001
    Ort
    Wr. Neustadt
    Beiträge
    3.663
    sehr lässige Fotos... einige hat's offensichtlich ein bisschen mehr angegatscht...

  6. #6
    ich will sommer!! Avatar von mbiker
    User seit
    Mar 2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    3.315
    Zitat Zitat von NoSane Beitrag anzeigen
    sehr lässige Fotos... einige hat's offensichtlich ein bisschen mehr angegatscht...
    merci!

    am vormittag sinds wegen eis und schnee auf der pfeifen glegen, am nachmittag wegen gatsch
    cu, martin

    2RC °199 "NoRegrets"

  7. #7
    Benutzter Avatar von ventoux
    User seit
    Jun 2004
    Ort
    Neuhofen an der Krems
    Beiträge
    3.594
    Ein paar Verwegene Kurz/Kurz gekleidet