Bikeboard.de Logo
Castelli Premio Black Bibshort 2021

Castelli Premio Black Bibshort 2021

25.05.21 11:23 4.459Text: NoPainFotos: Erwin HaidenMit ihren hippen Premio Black Bibshorts setzen die Italiener neue Maßstäbe in puncto Komfort, Performance und Qualität. Bikeboard durfte die dritte Generation der Premium-Trägerhosen für Damen und Herren bereits vor ihrer offiziellen Erscheinung für euch testen.25.05.21 11:23 5.083

Castelli Premio Black Bibshort 2021

25.05.21 11:23 5.083 NoPain Erwin HaidenMit ihren hippen Premio Black Bibshorts setzen die Italiener neue Maßstäbe in puncto Komfort, Performance und Qualität. Bikeboard durfte die dritte Generation der Premium-Trägerhosen für Damen und Herren bereits vor ihrer offiziellen Erscheinung für euch testen.25.05.21 11:23 5.083
Geschichte und Chronologie

2010 BodyPaint Bibs Die Entwicklungsgeschichte der Castelli Premio-Trägerhosen begann vor mehr als 10 Jahren mit den BodyPaint Bibs. Diese nahezu aus einem Stück Stoff gefertigten Radhosen wirkten buchstäblich wie auf den Körper gemalt und trugen sich besonders komfortabel. Jedoch waren die integrierten Beingripper nicht rutschfest genug und der Stoff wurde gar etwas durchsichtig, wenn er über die Maßen gedehnt wurde. Auch war das Material nicht ausreichend elastisch, um sich jedem Körpertyp anzupassen.

2017 Premio 1 Bibshorts Ein erster Schritt in Richtung Perfektion gelang den Italienern mit ihren Premio Bibs. Bei diesen sorgte das Forza Material mit 38% Lycra-Anteil für eine optimale Passform mit angenehmer Muskelunterstützung und Kompression. Die aufs Minimum reduzierten Nähte, glatte Beinabschlüsse mit vertikal verlaufenden Silikon-Grippern, ein Mesh-Kompressionsband im Lendenbereich und der Progetto X2 Air Sitzpolster konnten darüber hinaus einen guten Sitz bei hohem Komfort gewährleisten.

2019 Premio 2 Bibshorts Zwei Jahre später verpasste Castelli den Premio Bibs, die weiterhin aus dem weichen und dehnbaren Forza Material gefertigt wurden, zahlreiche Updates und katapultierte sie erstmals zum Topmodell unter den Performance-Trägerhosen. Ihre beinahe nahtlose Konstruktion stellte eine Weiterentwicklung der Body Paint Hosen dar, das Außenmaterial fühlte sich noch geschmeidiger an, der bewährte Progetto X² Air Sitzpolster wurde überarbeitet und verzichtete auf den dreieckigen Einsatz vorne; auch die Trägerkonstruktion sowie die Silikonlogos, welche sich von nun an mit dem Hosenmaterial mitdehnen durften, erfuhren Detailverbesserungen.

2020 Superleggera Bibshort Zur Herstellung der Performance-Bibs für heiße Temperaturen und schwere Bergetappen leistete Castelli Pionierarbeit und entwickelte ein elastisches Webmaterial (!) mit integrierten Beingrippern, einem nahezu transparenten Material an den Oberschenkeln, minimalistischen Trägern und leichter Kompressionswirkung. Die Superleggera galt als idealer Begleiter für Profis und Amateure, um auch bei größter Hitze trocken und bestmöglich gekühlt zu bleiben. Ein echter Allrounder in puncto Komfort, Temperaturbereich und Langlebigkeit war sie hingegen nicht.

2021 Premio Black Bibshorts Gewissermaßen schließt sich nun mit den Premio Black Bibs der Kreis zu einem Projekt, das mit den Body Paint Bibs vor einer Dekade begann und jetzt dank neuester Stofftechnologie abgeschlossen werden konnte. Auf Basis der Superleggera schuf Castelli eine etwas schwerere Ausführung, die sich für alle Wetterbedingungen eignen soll - mit undurchsichtigem Material an den Beinen, noch mehr Muskel-Support an Oberschenkeln und Hüfte sowie einem weicheren, komfortableren Trägersystem. Die Premio Black Bibshorts waren geboren.

 Eins, Zwei, Black. 

Castellis Premio-Chronologie

Bikeboard Video

Castelli Premio Black (Generation 3)

Der Begriff "Premio" stammt aus dem Italienischen und bedeutet "Preis" bzw. "Prämie” und ziert seit Jahren die Topmodelle von Castellis Rennrad-Trägerhosen. Weil jedoch die dritte und neueste Premio-Generation mehr Revolution als Evolution versprach, überlegte sich das Marketing einen klingenderen Namenszusatz als die banale "Numero 3" - die Entscheidung fiel auf Premio Black.

Getreu dem Motto "form follows function" konzentrierten sich die Italiener bei der Entwicklung der Premio Black in erster Linie auf das Material und dessen Bemusterung. Erst als der optimale Herstellungsprozess gefunden war, um - wie auch bei der Superleggera Bibshort - die Großzahl der Nähte an den Beinen sowie klassische Silikongripper einzusparen, machte man sich Gedanken um die Beschaffenheit der Oberfläche inklusive der Logos. Um dem technischen, aber subtilen Look des Materials gerecht zu werden, wollte Castelli die Radhose keinesfalls mit Schriftzügen oder buntem Allerlei übersäen. Das Resultat war jeweils ein schwarzes Stealth-Logo auf den Beinen der ebenso schwarzen Hose.

Die technischen Bibshorts schmiegen sich besonders angenehm an die Haut, ihr innovatives Material vermeidet Druckstellen an den Beinen, sorgt für Muskelsupport und erhöht die Langlebigkeit. Außerdem verhindern clever eingewebte Anti-Rutsch-Fäden das Verrutschen der Beinabschlüsse, der luftdurchlässige Rückenteil verbessert die Temperaturregulation und die stretchfähigen, aber verdrehsichere Hosenträger sowie der bequeme Progetto X2 Air Seamless-Sitzpolster erhöhen den Tragekomfort - auch unter den schweißtreibensten Bedingungen.

Die Premio Black ist in drei Varianten ab 25. Mai 2021 online und im stationären Fachhandel erhältlich. Da es sich bei der Premio Black nach eigenen Angaben um die wichtigste Produktvorstellung Castellis seit 20 Jahren handeln soll, erhielten wir bereits vor dem offiziellen Verkaufsstart ein Exemplar für einen ausgiebigen Test.

 Die Kreation der komfortabelsten aller Performance-orientierten Trägerhosen für die längsten Rides. 

Das Premio Black Entwicklungsziel

Material

Herzstück der Premio Black ist ihr exklusives "Engineered Weave"-Material, dessen Gewebestruktur beliebig und in einem einzigen Arbeitsschritt an spezifische Anforderungen (wie zum Beispiel den sicheren Halt an den Beinabschlüssen, gute Kompression/Kühlung an den Oberschenkeln, optimale Aerodynamik, etc.), angepasst werden kann. Sprich, es lassen sich die Materialzusammensetzung, seine Dichte und auch die Oberflächengestaltung flexibel und mit fließenden Übergängen von Abschnitt zu Abschnitt innerhalb eines Stoffpanels gestalten. Um die gewünschte Elastizität zu gewährleisten, wird das dünne, aber abriebfeste Material in einem aufwendigen Webverfahren mit 35% Lycra verfeinert. Die Produktionskosten betragen dabei zwar mehr als das dreifache verglichen mit traditionellen Strickstoffen, dafür besitzt das "Engineered Weave" Material einzigartige Vorteile.

Gewebt oder gestrickt?
Weaving vs. Knitting

Die meisten elastischen Funktionsstoffe von Hosen, Jerseys und Handschuhen wurden aus Strickwaren hergestellt, die schwerer und voluminöser sind, wenn sie ein vergleichbares Maß an Abdeckung und Kompression bieten. Die Fäden verlaufen dabei in komplizierten Mustern; zieht man einen einzelnen Faden heraus, würde sich der gesamte Stoffbereich rund um diese Stelle unschön zusammenziehen – wir kennen das, sobald wir an Dornen oder in einem Gebüsch hängenbleiben. Darüber hinaus lässt sich Strick nicht in alle Richtungen gleichmäßig dehnen, ist weniger atmungsaktiv und erhöht bei der Weiterverarbeitung (z. B. beim Nähen) das Risiko von Faltenbildung.


Das hier vorgestellte "engineered weave" Material ist aus einem besonders elastischen Fasermix gewebt, dank Body-Mapping an die Bedürfnisse der einzelnen Körperteile adaptiert und lässt sich in alle Richtungen gleichmäßig dehnen. So passt sich der Stoff ideal an und bietet ein gesundes Maß an Kompression, ohne zu zwicken oder zu ziehen. Zur Herstellung eines solchen Highend-Stoffes bedarf es computergesteuerter Hochgeschwindigkeits-Webmaschinen, die Millionen von Kett- und Schussfäden präzise miteinander binden. Im Anschluss an den Webvorgang werden die fertigen Lagen gewaschen, geschrumpft, im Autoklaven gefärbt und der Schneiderei übergeben.

 Weaving is the new knitting. 

Der neue Trend bei Bike-Bekleidung
Das "Engineered Weave"-Material der Premio Black

Außen glatt, um die Aerodynamik zu verbessern, an den Oberschenkeln besonders dünn, atmungsaktiv und mit mittlerer Kompression ausgeführt, im Hüftbereich mit stärkerem Support, um den Sitzpolster in Position zu halten. Die per Laser geschnittenen Beinabschlüsse sitzen extrem rutschfest und tragen nur minimal auf. Möglich wurde dies durch das bereits oben angesprochene, spezielle Webverfahren, das die Lycra-Fasern gezielt an die Innenfläche der Beinabschlüsse bringt, weshalb auf das Anbringen von elastischen Silikongripbändern oder dergleichen verzichtet werden konnte. Interessantes Detail am Rande: bei der Herrenhose sind die Beingripper 7 cm hoch, bei den Damenmodellen hingegen nur 6 cm.

  • #1 Rückenpartie: Sicherer Sitz ohne Druckstellen. Das weiche, elastische Rückenmaterial wurde perforiert und für einen hohen Tragekomfort mit der Hose verklebt.#1 Rückenpartie: Sicherer Sitz ohne Druckstellen. Das weiche, elastische Rückenmaterial wurde perforiert und für einen hohen Tragekomfort mit der Hose verklebt.
    #1 Rückenpartie: Sicherer Sitz ohne Druckstellen. Das weiche, elastische Rückenmaterial wurde perforiert und für einen hohen Tragekomfort mit der Hose verklebt.
    #1 Rückenpartie: Sicherer Sitz ohne Druckstellen. Das weiche, elastische Rückenmaterial wurde perforiert und für einen hohen Tragekomfort mit der Hose verklebt.
  • #2 Nahtlose Taille: Statt einer "steifen" Einfassung um die Taille zum Abschluss der Stoffbahnen setzt die Premio Black auf ein flaches, umgeschlagenes Elastikband.#2 Nahtlose Taille: Statt einer "steifen" Einfassung um die Taille zum Abschluss der Stoffbahnen setzt die Premio Black auf ein flaches, umgeschlagenes Elastikband.
    #2 Nahtlose Taille: Statt einer "steifen" Einfassung um die Taille zum Abschluss der Stoffbahnen setzt die Premio Black auf ein flaches, umgeschlagenes Elastikband.
    #2 Nahtlose Taille: Statt einer "steifen" Einfassung um die Taille zum Abschluss der Stoffbahnen setzt die Premio Black auf ein flaches, umgeschlagenes Elastikband.
  • #3 Beinabschlüsse: Die ?raw cut?-Beinabschlüsse tragen mit ihren an der Innenseite gummierten Garnen nur minimal auf und sitzen extra rutschfest.#3 Beinabschlüsse: Die ?raw cut?-Beinabschlüsse tragen mit ihren an der Innenseite gummierten Garnen nur minimal auf und sitzen extra rutschfest.
    #3 Beinabschlüsse: Die „raw cut“-Beinabschlüsse tragen mit ihren an der Innenseite gummierten Garnen nur minimal auf und sitzen extra rutschfest.
    #3 Beinabschlüsse: Die „raw cut“-Beinabschlüsse tragen mit ihren an der Innenseite gummierten Garnen nur minimal auf und sitzen extra rutschfest.
Abus Stormchaser
Als Allrounder für das mittlere Preissegment gedacht, soll der Rennrad- und Gravel-Helm mit Features aus der Oberklasse im sportiven (Trainings-)Alltag überzeugen. Wie seine großen Brüder ist auch der StormChaser „made in Italy“ und setzt auf bewährte ABUS-Technologien.
+ mehr Infos
Shimano Aerolite P Ridescape ES
Dieser Filter wurde für sehr sonnige Tage entwickelt. Er reflektiert einen großen Teil des Lichtes, um hartes Licht und Reflexionen auszublenden. Auch hilft der Ridescape ES Filter dabei, unterschiedliche Grautöne, wie sie auf Straßenoberflächen vorkommen, herauszuarbeiten und so Schlaglöcher, Spurrillen und andere Gefahrenstellen frühzeitig zu erkennen.
+ mehr Infos
Castelli Italia 2.0 Jersey
Einen Rückblick auf die Ära Fausto Coppi, aber mit einem modernen Touch.
+ mehr Infos
Canyon Ultimate CFR Disc EPS
Das Rennrad der Superlative! Der leichteste Carbon Disc Rahmen auf dem Markt mit dem fortschrittlichsten Carbon-Layup trifft auf die edelsten Performance-Teile.
+ mehr Infos
Schwalbe Pro One TT TLE 25C
Der Pro One TT Tubeless Easy ist die Referenz für Zeitfahrer und Triathleten. Mit seinem Addix Race Single Compound wurde er für Zeitfahren und Triathlon am Limit konstruiert, kann aber auch am Rennrad eines echten Connaisseurs gefahren werden.
+ mehr Infos

Schnittkonstruktion

Ein weiterer Vorteil der "Engineered Weave"-Technik ist, dass sich mehrere Einzelteile traditionell geschnittener Trägerhosen in einem einzigen Panel vereinen lassen. So besteht die Premio Black prinzipiell nur aus drei großflächigen Panels, welche bis zu zehn Komponenten herkömmlicher Radshorts ersetzen. Dadurch ließ sich die Anzahl der Stoffbahnen, Nähte und Einsätze auf ein Minimum reduzieren. Weniger ist mehr: mehr Komfort, mehr Performance und mehr Kühlung.

Auch die elastischen Träger bedecken nur so wenig wie möglich vom Oberkörper, um diesen kühl zu halten und so wenig wie möglich zu irritieren. Ein spezieller Besatz im Brustbereich verhindert, dass sich die Träger verdrehen oder einschnüren und an der Rückseite sorgt ein geschmeidiges, perforiertes Rückenteil für einen gleichmäßigen Halt.

Die beiden neuen Permio Black Damenmodelle - eine Bibshort mit und eine Short ohne Träger - basieren grundsätzlich auf der gleichen Technologie, erhielten allerdings einen anderen Sitzpolster, um der unterschiedlichen Anatomie gerecht zu werden. Die Beine fallen bei den Frauenmodellen etwas kürzer aus, die Träger bei den Damen-Bibshorts dafür breiter.

  • #4 Gelaserte Logos: Damit die Logos über die gesamte Lebensdauer der Bibs hinweg makellos aussehen, wurden die Skorpion-Logos hinten an den Beinen und das Rosso Corsa-Logo am Gesäß in den Stoff gelasert.#4 Gelaserte Logos: Damit die Logos über die gesamte Lebensdauer der Bibs hinweg makellos aussehen, wurden die Skorpion-Logos hinten an den Beinen und das Rosso Corsa-Logo am Gesäß in den Stoff gelasert.
    #4 Gelaserte Logos: Damit die Logos über die gesamte Lebensdauer der Bibs hinweg makellos aussehen, wurden die Skorpion-Logos hinten an den Beinen und das Rosso Corsa-Logo am Gesäß in den Stoff gelasert.
    #4 Gelaserte Logos: Damit die Logos über die gesamte Lebensdauer der Bibs hinweg makellos aussehen, wurden die Skorpion-Logos hinten an den Beinen und das Rosso Corsa-Logo am Gesäß in den Stoff gelasert.
  • #5 Blickdichte Rückseite: Derart elastische Stoffe haben die Tendenz etwas transparent zu werden, wenn sie auf ihre maximale Länge gedehnt werden. Um die Augen des Hintermanns zu schonen, wurde der hintere Teil der Hose mit einer extrem leichten Futterlage blickdicht gemacht.#5 Blickdichte Rückseite: Derart elastische Stoffe haben die Tendenz etwas transparent zu werden, wenn sie auf ihre maximale Länge gedehnt werden. Um die Augen des Hintermanns zu schonen, wurde der hintere Teil der Hose mit einer extrem leichten Futterlage blickdicht gemacht.
    #5 Blickdichte Rückseite: Derart elastische Stoffe haben die Tendenz etwas transparent zu werden, wenn sie auf ihre maximale Länge gedehnt werden. Um die Augen des Hintermanns zu schonen, wurde der hintere Teil der Hose mit einer extrem leichten Futterlage blickdicht gemacht.
    #5 Blickdichte Rückseite: Derart elastische Stoffe haben die Tendenz etwas transparent zu werden, wenn sie auf ihre maximale Länge gedehnt werden. Um die Augen des Hintermanns zu schonen, wurde der hintere Teil der Hose mit einer extrem leichten Futterlage blickdicht gemacht.
  • #6 Träger mit Verstärkungen: Die schmalen Träger sind elastisch genug, dass sie sich jedem Oberkörper anpassen und weisen genügend Spannung auf, um die Bibs in Position zu halten. Damit sich die dünnen und elastischen Träger nicht zusammenfalten oder einrollen, wurde an der richtigen Stelle ein Besatz verklebt und zusätzlich vernäht.#6 Träger mit Verstärkungen: Die schmalen Träger sind elastisch genug, dass sie sich jedem Oberkörper anpassen und weisen genügend Spannung auf, um die Bibs in Position zu halten. Damit sich die dünnen und elastischen Träger nicht zusammenfalten oder einrollen, wurde an der richtigen Stelle ein Besatz verklebt und zusätzlich vernäht.
    #6 Träger mit Verstärkungen: Die schmalen Träger sind elastisch genug, dass sie sich jedem Oberkörper anpassen und weisen genügend Spannung auf, um die Bibs in Position zu halten. Damit sich die dünnen und elastischen Träger nicht zusammenfalten oder einrollen, wurde an der richtigen Stelle ein Besatz verklebt und zusätzlich vernäht.
    #6 Träger mit Verstärkungen: Die schmalen Träger sind elastisch genug, dass sie sich jedem Oberkörper anpassen und weisen genügend Spannung auf, um die Bibs in Position zu halten. Damit sich die dünnen und elastischen Träger nicht zusammenfalten oder einrollen, wurde an der richtigen Stelle ein Besatz verklebt und zusätzlich vernäht.

Last but not least bietet Castellis zigfach optimierter Progetto X2 Air Seamless-Sitzpolster mit seinen zwei separaten Schichten, dem "Skin Care Layer” bzw. dem "Cushioning Layer”, maximalen Sitzkomfort. Direkt auf der Haut macht das weiche und elastische Obermaterial (Skin Care Layer) alle Bewegungen der Haut perfekt mit und vermeidet Scheuerstellen. Darunter befindet sich eine sattelförmige Polsterschicht (Cushioning Layer), die mit zwei Schaumstoffdichten sowie atmungsaktiven, perforierten Gel-Einsätzen progressiv dämpft und Sitzknochen sowie Dammbereich schont. Dank eines 3D-Formverfahrens lässt sich die Polsterdicke stufenlos variieren, ohne irgendwelcher störenden Stufen, die wir von per Matrize ausgestanzten Sitzpolstern kennen.

  • Sitzpolster HerrenSitzpolster Herren
    Sitzpolster Herren
    Sitzpolster Herren
  • Sitzpolster DamenSitzpolster Damen
    Sitzpolster Damen
    Sitzpolster Damen

Premio Black Bibshort

Einsatz Rennrad im Sommer, Frühling und Herbst
Größen S-3XL
Farben Schwarz
Gewicht 146 g in Größe Medium (gewogen)
Material Hauptmaterial: 65% Polyamid, 34% Elasthan, 1% Polyester
Einsätze: 58% Polyamid, 42% Elasthan
Innenfutter: 80% Polyamid, 20% Elasthan
Material Rücken: 73% Polyamid, 27% Elasthan
Passform Sportlich enganliegend, mittlere Beinlänge
Waschbarkeit Waschen bei 30 Grad
Temperaturbereich 14°C - 38°C
Features • Elastisches Gradient-Material für gezielten Muskelsupport
• Gewobenes Material ist 30% leichter als vergleichbares Strickmaterial
• Perforiertes Träger-Rückenteil
• Flach anliegende Träger
• Integrierte Beingripper für rutschfesten Sitz (ohne Silikonmaterial)
• Gelaserte Logos
• Progetto X2 Air Seamless-Sitzpolster
Preise Herren Bibshort 4521002-010: € 229,95
Damen Bibshort: € 229,95
Damen Shorts: € 199,95
  • Herren Bibs € 229,95Herren Bibs € 229,95
    Herren Bibs € 229,95
    Herren Bibs € 229,95
  • Damen Bibs € 229,95Damen Bibs € 229,95
    Damen Bibs € 229,95
    Damen Bibs € 229,95
  • Damen Shorts € 199,95Damen Shorts € 199,95
    Damen Shorts € 199,95
    Damen Shorts € 199,95

Herren Bibs in der Praxis (NoPain)

Rein optisch betrachtet haben die Premio Black fast schon mehr mit den Superleggera Bibs gemein als mit den früheren Premios. Allerdings nur auf den ersten Eindruck, denn abgesehen vom hochwertigen Oberflächendesign mit minimalistisch gelaserten Logos fühlt sich der Stoff selbst eine Spur weniger "papierartig" an, eine Eigenschaft, die moderne Webverfahren mit sich bringen. Zudem wurden die Panels im Bereich der Oberschenkel und Hüfte etwas dicker und zugleich haltbarer ausgeführt. Der Gewichtsunterschied zwischen der Premio 2 und der Black ist merklich, denn gewebtes Material ist um zirka 30% leichter als vergleichbares Strickmaterial, schlägt sich aber in der Praxis vermutlich mehr bei der Kühlung bzw. der Transpiration als in schnelleren KOM-Zeiten nieder. Ein weiterer Vorteil dieses modernen Webmaterials ist, dass es einen größeren Temperaturbereich abdeckt. Bei kühlem Wetter lässt es aufgrund seiner Dichte weniger Wind hindurch, bei Hitze kann die Feuchtigkeit angesichts des dünneren Stoffs näher an der Haut verdunsten.

Das Reinschlüpfen erfordert wie bei allen Performance-Bibs etwas Fingerspitzengefühl, jedoch ist die Premio Black auch hier der Superleggera bezüglich der generellen Robustheit überlegen. Trotz ihres geringen Gewichts sind die wenigen verbliebenen Flachnähte, Träger und Taillenabschlüsse besonders stabil ausgeführt. Einmal angezogen sorgen die im Stoff integrierten Beingripper für einen präzisen und rutschfesten Sitz, die verstärkten Träger liegen flach an und schneiden nicht ein. Eine echte Bank ist der seit Jahre bewährte Progetto X2 Air Seamless-Sitzpolster, über den wir kein weiteres Wort des Lobes mehr verlieren brauchen.

Während der ersten längeren Ausfahrt in den Premio Black Bibshorts bei höheren Temperaturen - wir wollen jetzt nicht von Hitze sprechen, denn bekanntermaßen kam der diesjährige Sommer bislang noch nicht wirklich in die Gänge - konnten wir festellen, dass sich leichter sichtbare Salzränder abzeichneten als bei anderen schwarzen Radhosen. Auf Rückfrage bei Castelli erfuhren wird, dass es sich dabei um eine weitere Besonderheit des gewebten Materials handeln würde. Da dieses vergleichsweise dünn ist und nicht so viel Feuchtigkeit aufnehmen kann, verdunstet der Schweiß schneller und es bleibt mehr Salz auf der Stoffoberfläche zurück. Bei allen Vorteilen, die das gewobene Material mit sich bringt, blicken wir über die Ränder hinweg. Abgesehen davon sind Salzränder doch auch Ehrenzeichen für den vollsten Einsatz auf epischen Rides.

Damen Bibs in der Praxis (Sylvia Gehnböck)

Da ich zu jenen Sportlerinnen gehöre, die sich nur ungern von einem bewährten und perfekt abgestimmten Bekleidungssetup trennen, war ich ehrlich gesagt etwas skeptisch, als ich die neue Premio Black zum ersten Mal in den Händen hielt. Doch die genauere Betrachtung des fein verarbeiteten Materials, welches sich im Beinbereich tatsächlich ein klein wenig wie Papier anfühlte, die breiten weichen Träger, die silikonfreien Beinabschlüsse und die generelle Liebe zum Detail ließen mein Herz sofort höher schlagen. Ich konnte es nicht erwarten, dieses besonderen Hightech-Bibshorts zu testen.

Gleich nach den ersten längeren Radausfahrten war mir folgendes klar: das Motto „less is more“ wird von der Premio Black zu 100% erfüllt. Sie saß einfach perfekt, ja man spürte sie kaum und es gab weder Zwicken noch Zwacken, noch lästige Abdrücke vom Beinabschluss oder von den Trägern. Castelli hat es erneut geschafft, auf die spezifischen weiblichen Bedürfnisse Rücksicht zu nehmen. Die Bibs begeistern nicht nur mit ihrem großartigen Tragekomfort, sondern sehen auch noch verdammt gut aus. Eines meiner persönlichen Design-Highlights sind die gelaserten Castelli Logos, die obendrein ewig halten sollen.

Fazit

Premio Black Bibs 2021
Modelljahr: 2021
Testdauer: 6 Rides / 7 Waschgänge
+ Großartiger Komfort
+ Voll alltagstauglich
+ Edles Understatement
+ Techno-King
o Sichtbare Schweißränder
o Premiumpreis
- Andere Trägerhosen bleiben vorerst im Schrank
BB-Urteil: Premium-Bibshorts für jeden Tag und jedes Wetter.


Castelli bewirbt die Premio Black als die komfortabelste aller Performance-Trägerhosen für lange Ausfahrten. Das sind einerseits große Worte, andererseits steckt in der Radhose auch eine geballte Ladung an Entwicklungsarbeit und exklusiver Herstellungstechnik. Wer so wie wir dachte, man könne die Premio 2 Bibs nicht noch besser bzw. komfortabler machen, der wird mit den Premio Black definitiv eines Besseren belehrt.

Das in einem modernen Webverfahren hergestellte Material ist besonders dünn, leicht und dicht, aber dennoch haltbar und extrem abriebfest. Zudem deckt es einen breiten Temperaturbereich von etwa 14 bis 38 Grad Celsius ab, weshalb sich die Black grundsätzlich für jeden Tag und jedes Wetter anbietet.

In optischer Hinsicht besticht die Premio Black mit dezenten Details, wie ihrer subtilen Oberflächenstruktur und den gelaserten Skorpion-Logos an den Beinen sowie dem Rosso Corsa-Schriftzug am Gesäß. Am Leib getragen überzeugt sie auf ganzer Linie mit den Material-Features, ihrem Schnitt, der angenehmen Beinabschlüsse und Träger sowie dem mehr als 40-fach überarbeiteten Progetto X2 Air Seamless-Sitzpolster. Die hochelastischen und auf die Position am Rad optimierten Premio Black Bibs schmiegen sich nahezu faltenfrei an den Körper und alles bleibt dort wo es hingehört. Komfort ist Trumpf, Kompression nicht übertrieben. Unserer Meinung nach derzeit die beste Trägerhose, die man um Geld kaufen kann.


Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Admin Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    9.574

    Castelli Premio Black Bibshort 2021

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jun 2008
    Ort
    Bisamberg
    Beiträge
    128
    Rein optisch wirken sie vermutlich durch das einheitliche Material ohne Nähte irgendwie seltsam. Da machen die Free Aero Race 4 Bibshorts um einiges mehr her.
    Zumindest hab ihr euch ein schnelles Model gesucht :-)

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von harryf
    User seit
    Apr 2005
    Ort
    eh da
    Beiträge
    1.110
    [QUOTE=Roman1987;2971534
    Zumindest hab ihr euch ein schnelles Model gesucht :-)[/QUOTE]

    Du meinst schnelles Mädel Model nehme ich an, doch nicht den Käptn Onedin oder?
    nix für ungut Martin schaust eh förmig aus in der panier
    Geändert von harryf (25-05-2021 um 14:10 Uhr)

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von revilO
    User seit
    Mar 2003
    Ort
    Forchtenstein
    Beiträge
    8.688
    Die Kurven kenn ich. Die schwarze Hose muss in Schwarzenbach getestet worden sein.

  5. #5
    Carbon statt Kondition :) Avatar von livestrong77
    User seit
    Sep 2007
    Ort
    Eisenstadt
    Beiträge
    539
    Zitat Zitat von revilO Beitrag anzeigen
    Die Kurven kenn ich. Die schwarze Hose muss in Schwarzenbach getestet worden sein.
    Aha, den selben Gedanken hatte ich auch, daß mir die Kurven bekannt vorkommen. Und ich meine jetzt die Kurven der Straße

  6. #6
    Admin Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    9.574
    Ja, in Schwarzenbach und am Kaltenberg. Gut erkannt.

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Sep 2012
    Ort
    Lichtenegg
    Beiträge
    250
    hehe...mein Hausberg Grimmenstein Kaltenberg.... hab euch denk ich vor 2-3 Wochn eh gsehn ... schöne Wäsch...ganz schön teuer, aber fein

  8. #8
    Admin Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    9.574
    Toller Berg, leiwande Kehren, hat Spaß gemacht. Da werd ich mal mit dem Moped vorbeischauen, echt super Gegend.

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Sep 2012
    Ort
    Lichtenegg
    Beiträge
    250
    a perfekter everestberg für den durchschnittsfahrer, wenig verkehr, gleichmässige steigung 4,5km 430HM... fürs mopedfahren... recht glatter asphalt

  10. #10
    Admin Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    9.574
    Zitat Zitat von Onki Beitrag anzeigen
    a perfekter everestberg für den durchschnittsfahrer, wenig verkehr, gleichmässige steigung 4,5km 430HM... fürs mopedfahren... recht glatter asphalt
    Ich fahre den S22 von Bridgestone. Nicht enden wollender Grip.

  11. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von fenriswolf
    User seit
    May 2016
    Ort
    Ehenbichl
    Beiträge
    56
    Welche Größe würdet ihr bei dieser Bib empfehlen, wenn ich bei Assos die Größe M trage?